Fandom


Dieser Artikel behandelt den Charakter „All Might“. Meintest du die gleichnamige Episode oder das gleichnamige Kapitel?

Toshinori Yagi ( () () (とし) (のり) Yagi Toshinori?), besser bekannt unter seinem Heldennamen All Might (オールマイト Ōru Maito?)', ist ein Profiheld, der als das Symbol des Friedens (平和の象徴 Heiwa no Shōchō?) bekannt ist. Er war der ehemalige Held Nummer eins und unterrichtet Heldengrundlagen an der U.A. Oberschule.

Toshinori war der achte Besitzer der Macke One For All, nachdem er diese von Nana Shimura erhalten hat. Er hat mittlerweile die Fähigkeit an Izuku Midoriya weitergegeben. Nachdem er den Rest von One For All verwendet hat, um All For One zu besiegen, beendete All Might seine Ära als der beste Profiheld der Welt.[2]

AussehenBearbeiten

In seiner Heldenform ist Toshinori ein extrem großer Mann mit einer sehr großen und übermäßig muskulösen Figur. Sein Aussehen ähnelt einem typischen westlichen Comic-Superhelden. Er hat kurze blonde Haare. Toshinoris Haare werfen oft einen dunklen Schatten über sein Gesicht und verstecken alles außer seinen tiefblauen Augen.

All Mights klassisches Heldenkostüm bestand aus einem hautengen blauen Anzug, der mit einem roten Symbol verziert war, das ein wenig an ein „Y“ erinnert. Das Symbol ist mit einem weißen Diamanten in der Mitte entworfen, mit weißen Linien verbunden, die von Toshinoris Brust bis zu seinen Schultern reichen. Die Linien wurden mit dem oben erwähnten roten Symbol getrimmt. Das Symbol schien Flügel an den Seiten zu haben, die von seinem Oberkörper ausgingen, bevor es um seinen Rücken herum endete. Über seinem Rücken war ein ähnliches rot-weißes Design ohne den weißen Diamanten. Große weiße Flecken mit roten Einfassungen bedeckten jede Seite seiner Hüften, bevor sie an seinen unteren Schenkeln enden. Er trug einen goldenen Gürtel mit einer silbernen Schnalle mit roten Augen. Seine Unterarmärmel waren goldfarben und an seinen Handgelenken waren weiße Linien mit blauen Akzenten angebracht. Seine Füße waren mit goldenen Stiefeln bedeckt, die mit weißen und roten Akzenten verziert waren.

In seiner wahren Form ist Toshinori tatsächlich ein sehr dünner Mann mit kantigen Gesichtszügen und langen Gliedmaßen. Er hat stachelige, zerzauste Haare mit zwei Ponyfalten an den Seiten seines Gesichts. Er hat einen sehr langen Hals und seine Augenbrauen fehlen. Er besitzt eine große Narbe, die den größten Teil der linken Seite seiner Brust bedeckt,und es ist nicht ungewöhnlich, dass er Blut aus seinem Mund ausstößt, wenn er aufgeregt oder überrascht ist. Er trägt typischerweise sackartige Kleidung, um der Veränderung der Körpermasse zwischen den Formen gerecht zu werden. Nach All Mights Ende als Held begann er Kleidung zu tragen, die zu seiner wahren Form passt, da er keine großen Kleider mehr braucht, die zu seiner Heldenform passen.

In seiner Jugend hatte Toshinori keine beschatteten Augen auf seinem Gesicht und zeigte seine weißen Sklera vollständig, während er die tiefblaue Iris seiner Augen beibehielt. Da er aber seine Kraft verlor und zu einer dürren Gestalt wurde, fiel sein Körper in sich zusammen und seine Augen liegen von nun an im Schatten. Man sieht seine hellblauen Augen ab und zu im Schatten freudig funkeln.

PersönlichkeitBearbeiten

All Mights Heldenfigur scheint von westlichen Superheldenstereotypen abgeleitet zu sein. Seine Persönlichkeit ist sehr bunt und neigt dazu viel dramatischen Flair zu haben. Er hat immer ein breites Lächeln. All Might zeigt normalerweise eine fröhliche, um andere zu inspirieren. Er neigt dazu wegen seiner Popularität und Jahre im Scheinwerferlicht äußerst freundlich und freundschaftlich zu sein. Wenn er jedoch zu seiner kranken und dürren Form zurückkehrt, neigt er dazu weniger energisch zu sein. Er verliert die Notwendigkeit seine Sorgen über den Stand der Dinge hinter seinem Lächeln zu verbergen. Außerdem vermeidet er es auf sich aufmerksam zu machen, aus Angst, dass andere von seinem aktuellen Gesundheitszustand erfahren könnten.

All Might lächelt

All Might lächelt

In Toshinori bestehen immer zwei Charakterzüge, ob er nun im Helden- oder im Normalmodus ist: sein Optimismus und seine Dummheit. Er hatte immer den Glauben und die Hoffnung, dass jemand kommen würde, der würdig genug ist, One For All zu tragen. Deshalb war er bereit die Macht auf Izuku Midoriya zu übertragen, kurz nachdem er den jungen Mann getroffen hatte. Toshinori gab zu, dass er begonnen hatte das Vertrauen in seine Fähigkeit zu verlieren, die Welt zu schützen, bis Izukus Heldentum ihm beibrachte, dass immer etwas gegen Ungerechtigkeit getan werden kann.

Izuku hat All Mights Persönlichkeit mit ihrem Mentor Gran Torino verglichen. Beide haben offensichtlich zwei Seiten und stellen sich oft dumm. Toshinori ist eigentlich intelligenter als sein Bild es vermuten lässt, aber er wird immer noch manchmal von seinen Schülern überlistet. Er kämpft sowohl als Lehrer für Klasse 1-A als auch als Mentor für Izuku. Er muss ein Skript verwenden, während er seine Klasse unterrichtet und es gelingt ihm oft nicht Izukus Beherrschung von One For All zu verbessern. Sein Kollege Shota Aizawa nennt ihn gelegentlich einen Idioten und Gran Torino sagt, dass seine ganze Stärke und sein Ruhm nicht gut in das Lehren anderer übersetzt worden ist.

All Might schwört sein bestes zu geben

All Might schwört sein bestes zu geben

Während All Might die meiste Zeit lächelnd, lachend und fröhlich gesehen wird, ist er extrem darauf fixiert seine Schüler zu beschützen und wird wütend, wenn sie in Gefahr sind. Er war bereit seine Macke über seine Zeit hinaus zu benutzen, um seine Schüler vor der Liga der Bösen zu retten. Trotz seiner Wut sorgte er dafür, dass sich seine Schüler sicher fühlten, indem sie sein charakteristisches Lächeln vor dem Kampf sahen.

Toshinori hat eine väterliche Haltung gegenüber seinen Schülern (insbesondere Izuku) und ist stolz darauf seinen Schülern als Helden zu helfen. Er gibt ihnen schnell einen ermutigenden Rat und sagt oft, er sei stolz auf ihre Verbesserungen. Bei mehreren Gelegenheiten hat All Might versucht, Katsukis Stolz und seine Beziehung zu Izuku zu verbessern. All Might hatte keine Angst davor Izuku und Katsuki während ihrer Abschlussprüfungen zu schubsen und hielt sich nicht zurück, weil er wusste, dass er sein Bestes geben musste, um beiden eine Lektion zu erteilen. Er benutzte sogar eine schurkische Persona während ihres Kampfes, um seine Meinung zu vermitteln, die sowohl Izuku als auch Katsuki als sehr einschüchternd beschrieb..[3] Er hat auch die Angewohnheit den Nachnamen seiner Schüler „jung“ hinzuzufügen, egal ob er laut spricht oder sich selbst denkt (z. B. „junger Midoriya“).

Vergangenheit Bearbeiten

Junger Toshinori Yagi

„Ich möchte eine Säule der Gerechtigkeit werden, an die die Menschen glauben können.“

Toshinori wurde mackenlos zu einer Zeit geboren, als das Böse aufgrund des Einflusses von All For One weit verbreitet war. Die Kriminalitätsraten stiegen, weil die Bürger keinen Helden hatten, an den sie glauben konnten.

Während seiner Teenagerjahre lernte Toshinori Nana Shimura kennen, die für ihn wie eine Mutterfigur war. Er sagte Nana, dass er eine Welt schaffen wollte, in der jeder lächeln und glücklich zusammenleben kann. Dazu bräuchte die Welt ein „Symbol des Friedens“, um ein neues Zeitalter der Harmonie einzuleiten. Toshinori glaubte, er könnte die Säule werden, die Menschen überall inspiriert.[4]

Nana gab One For All an Toshinori weiter und machte ihn zum achten Nutzer der Macke. Mit dieser unglaublichen Kraft geht die Gefahr einher, sich All For One stellen zu müssen. All For One konnte sie schließlich aufspüren und angreifen. Nana opferte sich, damit Toshinori weiterleben und stark genug werden konnte. Als 18-Jähriger konnte er nur dabei zusehen, wie sein Meister sich All For One stellte, während Gran Torino ihn wegbrachte.

Gran Torino sagt All Might, dass er in die USA soll

Gran Torino sagt All Might, dass er in die USA soll

Als Versprechen an seine enge Freundin Nana trainierte Gran Torino Toshinori an ihrer Stelle. Toshinoris Körper war stark genug, um One For All zu Beginn des Trainings zu 100% zu nutzen. Gran Torino konzentrierte sich hauptsächlich darauf, Toshinori beizubringen, wie man richtig kämpft. Er war auch Student an der U.A. Oberschule , wo Gran Torino als sein Klassenlehrer war. Toshinori war jedoch nach dem Tod seines Meisters verstört und konnte sein Potenzial nicht ausschöpfen.

Gedanken an Rache plagten Toshinoris Gedanken und er wollte Nana rächen, die er als wahre Heldin ansah. Gran Torino befahl Toshinori nach seinem Abschluss in den USA zu trainieren, damit All For One ihn nicht erreichen konnte. Er erinnerte Toshinori daran, warum Nana sich selbst opferte und stellte so seine Entschlossenheit wieder her. Im selbem Frühjahr absolvierte Toshinori die U.A. und war bereit den Ozean zu überqueren. Bevor er ging, erinnerte sich Toshinori an das Markenzeichen seines Meisters. Er formte seine Haare und setzte zum ersten Mal als All Might sein eigenes Lächeln auf.[5]

All Might und David Shield in ihrer Jugend

All Might und David Shield in ihrer Jugend

Kurz nach seinem Umzug nach Los Angeles, Kalifornien, rettete Toshinori eine Gruppe von Wissenschaftlern vor einer Explosion. Einer dieser aufstrebenden Wissenschaftler war David Shield. David dankte Toshinori und bemerkte seine zerstörte Kleidung. Er entwickelte ein robustes Heldenkostüm, das als All Mights Jugend-Heldenkostüm bekannt werden sollte. Toshinori und David wurden schnell beste Freunde und fungierten als Heldenteam in ganz Kalifornien.

Toshinori teilte seine Träume mit David. Er sagte ihm, er wolle ein Symbol des Friedens werden und ein Licht auf die Welt werfen. Zusammen besiegten sie ein paar Bösewichte in Los Angeles und David übermittelten sogar All Mights Botschaft an alle Zuschauer und glaubten fest daran, dass All Might eines Tages der weltbeste Held werden würde.[6] Während dieser Zeit traf er Melissa Shield, Davids Tochter, die mackenlos geboren wurde. Als sie älter wurde, agierte er als eine Art Onkelfigur für sie. Er ermutigte sie Supportingenieurin zu werden, um anderen Menschen zu helfen, genau wie ihr Vater.[7]

All Mights und Sir Nighteyes Partnerschaft

All Mights und Sir Nighteyes Partnerschaft

Schließlich kehrte Toshinori in sein Heimatland zurück und sein kometenhafter Aufstieg setzte sich fort und er läutete eine neue Ära des Heldentums ein. Schließlich wird er zum Symbol des Friedens der Welt und zum Helden Nummer eins. All Might erreichte seine Träume und inspirierte viele dazu ein Held zu werden. Japans Kriminalitätsrate sank aufgrund der Präsenz von All Might in einer Zeit des Friedens auf unter 6%. Die Bedrohung durch All For One war jedoch weiterhin vorhanden.

All Might fand mit der Zeit einen neuen Partner, der als sein Sidekick arbeitet. Sein Sidekick hieß Sir Nighteye und er kann mit seiner Macke in die Zukunft sehen. Er fungierte als das Gehirn von All Mights Operationen, während er auf dem Höhepunkt seiner Karriere war. Ihre Partnerschaft hat viele Jahre gut funktioniert. Schließlich holte sie das Schicksal ein und All Might musste sich All For One stellen.

All Might besiegt One For All

All Might besiegt One For All

Das Symbol des Friedens war der erste Benutzer von One For All, der All For One besiegte und seinen Kopf völlig zerquetschte. Bei dem Kampf verletzte sich All Might jedoch sehr stark und verlor seinen Magen. Auch seine Atmung wurde irreparabel beeinträchtigt. Diese Verletzungen schränkten All Might ein, da er seine Heldenform nur für kurze Zeit aufrecht erhalten kann.

Aufgrund seiner Verletzungen und seines Zustands bat Sir Nighteye All Might sich zurückzuziehen, da er nicht wollte, dass All Might sich an den Rand des Todes drängte, aber er lehnte ab. Nezu stimmte Sir Nighteye zu und sagte All Might, dass er in der U.A. Oberschule nach einem Nachfolger von One For All suchen könne. Diese Idee sah Sir Nighteye auch als die beste Option an. Toshinori stimmte zu, dass das Symbol des Friedens einen Nachfolger brauchen würde, weigerte sich jedoch, zurückzutreten, falls neue Bösewichte auftauchen sollten.

All Might und Sir Nighteye beenden ihre Partnerschaft

All Might und Sir Nighteye beenden ihre Partnerschaft

All Might fragte, wer das Symbol des Friedens sein würde, bis er diesen Nachfolger findet. Obwohl All For One weg war, wird irgendwann ein anderer Bösewicht wie er auftauchen. Sir Nighteye drohte aufzuhören ihm zu helfen, sollte All Might seine Arbeit als Held Nummer eins fortsetzen. Er benutzt sogar seine Macke, um All Might vor seinem bevorstehenden Tod zu warnen. Er sagte ihm, dass er in sechs bis sieben Jahren einem Bösewicht gegenüberstehen und sich einem grausamen Tod nähern werde. All Might ignorierte Nighteyes Warnung und sie lösten ihre Partnerschaft vollständig auf.[8]

Um einen geeigneten Nachfolger zu finden, fing All Might fünf Jahre später als Lehrer an der U.A. Oberschule an. Er sprach mit Nezu über mögliche Kandidaten und der Schulleiter glaubte, dass Mirio Togata, einer der Schüler, ein passender Nachfolger für One For All sein würde.[9]

Macke und FähigkeitenBearbeiten

All Might besiegt Nomu

Trotz seiner schwindenden Macht geht All Might über seine Grenzen hinaus, um Nomu zu besiegen, eine Kreatur, die speziell dafür geschaffen wurde, ihn zu töten.

Allgemeine Fähigkeiten: All Might wurde als der stärkste Held der Welt anerkannt. Er war das „Symbol des Friedens“ und eine Abschreckung gegen das Verbrechen, so dass Schurken durch seine Anwesenheit in der Gesellschaft weitgehend entmutigt wurden. Er war in der Lage All For One zu besiegen, einen gefährlichen Superschurken, der einst ganz Japan beherrschte. Er war der einzige Nutzer von One For All, der gegen ihn gewinnen konnte. Trotz des Sieges erlitt All Might eine grausame Verletzung durch All For One, die seine maximale Leistung in Zukunft begrenzte.

All Might gegen Izuku und Katsuki

Obwohl All Might durch zusätzliche Gewichte im Nachteil ist, kann er problemlos gegen Izuku und Katsuki kämpfen

Selbst nachdem die Kraft seiner Macke durch seine Verletzungen eingeschränkt war, waren Toshinoris Stärke und Geschwindigkeit unübertroffen. Die Kraft nahm jedoch weiter ab, nachdem er seine Macke an Izuku weitergab. Trotzdem kann All Might immer noch Schurken besiegen, gegen die normale Pro-Helden kämpfen müssen. Indem er seine Macht über seine vernünftigen Grenzen hinaus schob, besiegte All Might Nomu, der eigens dafür geschaffen worden war, ihn mit über dreihundert Schlägen zu töten. Izuku und Katsuki, die zu den Eliten der Klasse 1-A gehören, wurden in ihrem Kampf von All Might dominiert. All Might trug während dieses Kampfes schwere Gewichte und war immer noch mehr stark und schnell genug, um mühelos seine beiden jungen Schützlinge zu überwältigen.

Es sollte angemerkt werden, dass, obwohl er seine Heldenform nach seinem letzten Kampf mit All for One nicht mehr verwenden kann, Toshinori immer noch eine scharfe Intuition und scharfe Reflexe hat, was ihm half, seine Fähigkeiten als Held zu verfeinern seit er seine Kräfte erworben hat. Dies zeigt sich in seinen Beobachtungen bezüglich Izukus Verwendung von One for All und der Tatsache, dass er in der Lage war, eines von Mei Hatsumes „Babys“ einzufangen.

United States of Smash

All Mights unglaubliche Willenskraft erlaubte es ihm, All For One mit einem einzigen Schlag zu besiegen

Unzähmbares Temperament: All Mights Wille ist in allen seinen Handlungen als Held klar und eindeutig. Er ist dafür bekannt, dass er die Menschen mit einem Lächeln und seinem Standardspruch „Ich bin hier“ zu retten. Diese beiden Facetten bilden das „Symbol des Friedens“. Während des Höhepunkts des Kampfes gegen den U.S.J.-Nomu, erinnert sich All Might an seine Entschlossenheit, das Symbol des Friedens zu sein und seine Entschlossenheit erlaubte ihm, über 100% seiner Macht hinauszugehen, um den künstlichen Menschen endgültig zu besiegen. Ein weiteres herausragendes Beispiel von All Mights war während seines letzten Kampfes gegen All For One.Eine der Hauptstrategien von All For One in ihrem Kampf bestand darin, All Might psychologisch zu schwächen. Dies tat All For One indem er seine frühere Mentorin und Vorgängerin Nana Shimura erwähnte und sie verspottete. Außerdem enthüllte er, dass Tomura Shigaraki ihr Enkel ist. Die erste Verspottung machte All Might sehr wütend, während Nanas Verwandschaft mit Tomura ihn zur Verzweiflung brachte. All Might erinnerte sich jedoch an Nanas Lehren über das Heldentum und stellte so einen Willen wieder her, sodass der geschwächte Held einen Teil seiner verbleibenden Macht aufbringen konnte, um weiter zu kämpfen. Obwohl All Might nicht mehr in seiner Muskelform war, war er immer noch dazu in der Lage, die Überreste von One For All zu aktivieren, um All For One mit einem einzigen Schlag zu besiegen.[10]

Ehemalige MackeBearbeiten

One For All (ワン・フォー・オール Wan Fō Ōru?): Er bekam die Macke von Nana Shimura, welche ihm Zugang zu fast unbegrenzter Macht gab. Indem er diese Kraft durch seinen Körper kanalisierte, erlangte Toshinori übermenschliche Stärke, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Unverwundbarkeit. All Might war so talentiert mit One For All, dass er als der mächtigste Held der Welt bekannt war.

  • Immense Stärke: Ein einziger Schlag von All Might konnte nicht nur einen Bösewicht besiegen, sondern das Wetter kurz danach komplett verändern. Er hat auch die Macht mehrere Stadtblöcke vollständig vom Winddruck zerstören zu lassen, die sein Schlag erzeugt. Obwohl diese seit der ersten Begegnung mit Izuku stark geschwächt sind, ist Toshinoris pure, überwältigende Stärke vergleichbar mit der eines nuklearen Geräts. Er schlug buchstäblich die Schockabsorption von Nomu und war in der Lage, mit All For Ones Angriffen zu kollidieren und seine zerstörerische Kraft mit roher Kraft alleine aufzuheben.
  • Immense Geschwindigkeit: In Verbindung mit seiner immensen körperlichen Stärke besitzt Toshinori eine ebenso beeindruckende Geschwindigkeit. Als er in den USA ankam, bewegte sich All Might in bemerkenswerter Geschwindigkeit und schaltete gleichzeitig die Schurken im Handumdrehen aus. Tomura sagt sogar, dass er seine Bewegungen nicht vollständig verfolgen konnte, obwohl diese langsamer waren als er einmal war. Er war auch in der Lage über fünf Kilometer von der Bar zu reisen, in der sich die Liga der Bösen befand, zu All For Ones Standort. Laut All For One war dies jedoch viel langsamer als das, was All Might in seinen besten Jahren leisten konnte.
  • Immense Langlebigkeit: Toshinori hat eine extreme Langlebigkeit, die bis zu einem Punkt reicht, an dem er vollständig unangreifbar ist. Er erlitt keinen lebensgefährlichen Schaden von seinem Kampf mit Nomu und ergriff leere, ungehemmte Explosionen von Katsuki, ohne mit der Wimper zu zucken. All Might war sogar in der Lage den Angriff von All For One zu überstehen, ein Angriff, der katastrophale Schäden in der ganzen Stadt verursachen kann und All Might bis auf wenige kleine Kratzer unversehrt blieb.

Ultimative TechnikenBearbeiten

  • Texas Smash (テキサススマッシュ Tekisasu Sumasshu?): All Might verwendet einen kraftvollen, geraden Schlag, der eine große Menge an Winddruck erzeugt. Dieser ist so stark, dass All Might eine halbe Stadt mit einem Schlag vernichten kann.[11] Er benutzte diese Technik, um Izuku vor dem Schlammbösewicht zu retten.[12]
  • Detroit Smash (デトロイトスマッシュ Detoroito Sumasshu?): Ähnlich wie beim Texas Smash nutzt All Might einen Abwärtsschlag, der so kraftvoll ist, dass er einen mächtigen Aufwind erzeugt, der das Wetter verändert. Er benutzte diesen zuerst, um Izuku und Katsuki vom Schlammbösewicht zu retten.[13]
    • Double Detroit Smash (ダブルデトロイトスマッシュ Daburu Detoroito Sumasshu?): All Might und Izuku benutzen 100% von One For All und kombinieren ihre Detroit Smashs zu einer stärkeren Attacke, als alles, was man alleine erreichen könnte. Dies wurde erstmals benutzt, um Wolfram zu besiegen.[14]
  • Missouri Smash (ミズーリースマッシュ Mizūrī Sumasshu?): All Might haut mit seiner Handfläche auf seine Gegner, um seinen Gegner in einer schnellen Bewegung zu treffen. Diese Fähigkeit setzte er zuerst gegen den Schurken Trapezius Head Gear.[15]
  • Carolina Smash (カロライナスマッシュ Karoraina Sumasshu?): All Might greift mit überkreuzten Armen an und durchtrennt seine Gegner mit seinen Handflächen. Diese Fähigkeit setzte er zuerst gegen Nomu ein.[16]
  • New Hampshire Smash (ニューハンプシャースマッシュ Nyūhanpushā Sumasshu?): All Might stürzt sich auf seinen Feind und erdrückt ihn mit seinem großen Gewicht. Diese Fähigkeit wurde zuerst gegen Izuku Midoriya verwendet.[17]
  • Oklahoma Smash (オクラホマスマッシュ Okurahoma Sumasshu?)​: All Might wirbelt herum, während sich Feinde an ihn geklammert haben und dreht sie so schnell, dass sie beim Loslassen leicht durch Beton geworfen werden können. Dieser Fähigkeit wird zuerst gegen Nomu verwendet.[18]
  • United States of Smash: Mit all seiner Kraft führt All Might einen gewaltigen Schlag durch, der stark genug ist, um einen Krater am Einschlagsort zurückzulassen; es ist mächtig genug, um Gegner von außergewöhnlichem Kaliber wie All For One außer Gefecht zu setzen. Toshinori nutzt diese Fähigkeit zuerst, um All For One zu besiegen, auf Kosten der fast vollständigen Erschöpfung dessen, was von One For Alls Macht in seinem Körper übrig bleibt.

StatistikenBearbeiten

Kraft
 
6/5 S
Tempo
 
6/5 S
Technik
 
6/5 S
Intelligenz
 
6/5 S
Kooperation
 
6/5 S
Toshinoris Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

Kraft
 
6/6 S+
Tempo
 
6/6 S+
Technik
 
6/6 S
Intelligenz
 
6/6 S
Charisma
 
6/6 S+
Toshinoris Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

KämpfeBearbeiten

TriviaBearbeiten

All Might Konzept

Ein Konzept von All Might

  • Einige von All Mights frühen Entwürfen hatten ihn als eine ältere, erfahrenere Figur dargestellt. Er hatte auch eine kleinere Rolle und war nicht als wiederkehrender Mentor angedacht, sondern nur als ein Veteranenheld, der die Hauptfigur ermutigen sollte ein Held zu werden, selbst wenn er keine Macke hatte.
  • Das Telefon von All Might ist rot.
  • All Mights Heldenagentur befindet sich in Roppongi in Minato, Tokio an einem unbekannten Ort, was in Episode 5 in den Untertiteln erwähnt wurde.
  • All Mights Kampfbewegungen sind nach Staaten und Städten in den Vereinigten Staaten benannt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. My Hero Academia Manga: Kapitel 2 (Seite 2)
  2. My Hero Academia Manga: Kapitel 95 (Seite 8-11)
  3. My Hero Academia Manga: Kapitel 62 (Seite 4)
  4. My Hero Academia Manga: Kapitel 92
  5. My Hero Academia Anime: OVA 3
  6. My Hero Academia the Movie: The Two Heroes
  7. There Will Always Be Someone Out There Who's Someone Else's Hero
  8. My Hero Academia Manga: Kapitel 130
  9. My Hero Academia Manga: Kapitel 121
  10. My Hero Academia Anime: Episode 49
  11. My Hero Academia Manga: Kapitel 61 (Seite 18-19)
  12. My Hero Academia Manga: Kapitel 1 (Seite 23-24)
  13. My Hero Academia Manga: Kapitel 1 (Seite 47-49)
  14. My Hero Academia: Heroes: Rising
  15. My Hero Academia Manga: Kapitel 13 (Seite 1-2)
  16. My Hero Academia Manga: Kapitel 18 (Seite 8)
  17. My Hero Academia Manga: Kapitel 65 (Seite 12)
  18. My Hero Academia Manga: Kapitel 89 (Seite 4-5)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.