FANDOM


Tomura Shigaraki ( () () (らき) (とむら) Shigaraki Tomura?) ist der Hauptantagonist von My Hero Academia und Anführer der Liga der Bösen. Sein Ziel ist es, die derzeitige Gesellschaftsform der Helden zu zerstören und dann eine Neue zu erschaffen.

Sein Geburtsname lautet Tenko Shimura und er ist der Enkelsohn der verstorbenen Nana Shimura. Wegen einem bisher unbekannten Ereignis, entwickelte Tomura einen immensen Hass auf Profihelden.

AussehenBearbeiten

Tomura ist ein blasser und schlanker Mann. Er hat blutrote Augen und unordentliches graues Haar (bzw. hellblau im Anime). Seine Lippen sind sehr trocken, gerissen und ungleich, als ob er auf ihnen Kauen würde. Die Haut um seine Augen ist zudem auch sehr faltig. Er hat eine kleine Narbe an seinem rechten Auge und eine andere auf der linken Seite seiner Lippen. Er hat ein Muttermal unter der rechten Seite seiner Lippen, genauso wie bei seiner verstorbenen Großmutter.

Wenn Tomura als Schurke agiert, trägt er eine schwarze Hose, ein simples und ebenfalls schwarzes Hemd mit V-Ausschnitt, welches auch sein Schlüsselbein sichtbar werden lässt, und rote Sneaker ohne Socken. Das Auffälligste aber sind die vielen Hände die an seinem Körper angebracht sind. Insgesamt 14 Hände sind auf seinen Armen, seiner Brust, Nacken, Kopf und Gesicht verteilt. Die auf seinem Kopf sind durch zwei Kabel mit denen auf seinem Nacken verbunden. Die Hand, die er auf seinem Gesicht hat, bezeichnet er als "Vater" und sie scheint ihm sehr wichtig zu sein. Manchmal trägt er nur die besondere Hand auf seinem Gesicht und lässt die anderen aus.

Nach der Inhaftierung seines Lehrmeisters, trägt Tomura nun auch einen schwarzen Mantel mit Kapuze.

Seine übliche zivile Tracht besteht aus einem dunklen Kapuzenpullover und dunkler Hose. In der Tasche seines Kapuzenpullovers trägt er die Hand bei sich, die er "Vater" nennt.

PersönlichkeitBearbeiten

Tomura claims All Might cheated

Tomuras kindliche Wutanfälle.

Tomura hat eine bösartige und verzogene Persönlichkeit. Ihm ist sein eigenes Leben und auch das von anderen egal, da das Einzige was ihn interessiert, das Erreichen seiner Ziele ist. So hat Tomura keine Skrupel, wenn es um seine bösen Taten geht, wie beispielsweise das Töten von Schülern der U.A. Oberschule, und dass nur, um All Might zu provozieren.[Einzelnachweis benötigt], oder um Izuku Midoriya mit dem Tod von Zivilisten zu drohen, sollte er nicht mit ihm kooperieren.[Einzelnachweis benötigt] Tomura wurde anfangs als "Junge" von den Helden abgetan. All Might beschrieb ihn als ein Kind, welches es liebt, anzugeben und einen Aufstand macht, wenn es nicht bekommt, was es will.[Einzelnachweis benötigt] Er ist sehr arrogant, selbstbezogen und fordernd, und wird schnell sauer, wenn etwas nicht nach seinem Willen läuft, was dann einem Wutanfall eines Kindes ähnelt. Ebenso scheint es ihm nicht möglich zu sein, sich mit seinen eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen, und peitscht anstelle dessen andere oder sich selbst aus, und reißt an seinem eigenen Nacken wenn er frustriert ist. Seiner eigenen Auffassung nach, hasst er alles, was atmet. Diese Attitüde rührt von den Misshandlungen seines Vaters, und dass er in seiner Kindheit alleine war.[Einzelnachweis benötigt]

Tomurs liebt es, mit den Nomu und der Liga der Schurken anzugeben, um zu beweisen, dass sie alle Kraft besitzen, die sie benötigen, um ihre Ziele zu erreichen, und um seine Gegner zu verspotten. Er hat Stains Angriff damit abgewendet, dass er die Nomu freigelassen hat, um Chaos anzurichten, doch als sein Plan scheiterte, wurde er verbal ausfallend, und begann einen Groll gegen Stain und Izuku zu hegen.[Einzelnachweis benötigt] Als er Dabi und Himiko Toga traf, attackiert er die beiden direkt, allein, weil sie Stain erwähnt haben.[Einzelnachweis benötigt] Später stiehlt er ein Macken zerstörendes Medikament, was ihm große Genugtuung beim Verspotten von Kai Chisaki gibt, wie er jetzt endlich das sei, was er anderen gewünscht hat.[Einzelnachweis benötigt]

Die einzige Person gegenüber der Tomura positive Gefühle hegt - abgesehen von seinen nächsten Verbündeten - ist sein Mentor, All For One. Er sieht respektvoll zu ihm auf, und fühlt sich ihm zugeneigt. Es ist ihm sichtlich schwer gefallen, All For One allein zurückzulassen, damit er All Might allein stellen kann. [Einzelnachweis benötigt] Er hat sogar auf den Rat von Kurogiri gehört, ihn gar wie einen Vertrauten behandelt, und war nach dessen Verhaftung sehr verärgert. Tomura hat eine rachsüchtige Seite seinen Kameraden gegenüber, beispielweise als er nachdem er Magne getötet hat, hat er den Arm von Overhaul zuerst zerstetzt und anschließend abgetrennt. Er sieht die meisten seiner Verbündeten als nützlich für seine Pläne an, was soweit geht, dass die Eight Precepts of Death erklärten, dass die Mitglieder der Liga der Schurken sogar wichtig sind. Er erlaubte es Himiko und Twice, sein wahres Gesicht zu sehen, um ihnen zu zeigen, wie schwer es ist, sich mit denjenigen zu verbünden, die ihm diese Wunden zugefügt haben. Nach seinem Sieg über Re-Destro erbat Tomura umgehend nach Geld zur Finanzierung seiner Streitkräfte.

Tomura hat seine verstorbene Familie sehr geliebt, und zeigt große Reue, dass er sie versehentlich getötet hat, nachdem er die Kontrolle über seine Macke verloren hatte. Die vielen Hände, die er überall an sich trägt sind die einzigen Überbleibsel seiner Angehörigen. Er behauptet, dass es ihn krank macht, diese Hände zu tragen, ihn gleichzeitig aber auch beruhigt.[Einzelnachweis benötigt] Trotz all seiner Traurigkeit empfindet er eine gewisse Genugtuung in ihrem Untergang, da er nichts mehr wollte, als dass sie dafür bestraft wurden, dass sie ihn unter seines Vaters Willen leiden ließen. Wie er selbst zugegeben hat, fühlte er große Freude beim Töten seines Vaters, aufgrund der vorhergehenden Ereignisse und dessen letzten Angriff auf ihn.[Einzelnachweis benötigt] Jedoch überwand Tomura seine Schuld aus der Vergangenheit nachdem er sein Gedächtnis wiedererlangt hatte, und erfreut sich seither daran, dass die unfairen Qualen, die er durch ihre Hände erdulden musste, ein Ende fand, und nutzt dieses Gefühl dazu, seinen Hass und Behren, die Gesellschaft zu zerstören, weiter zu schüren.[Einzelnachweis benötigt]
Tomura keeps his composure

Tomura demonstriert Selbstkontrolle.

Tomura wird alles tun was nötig ist, um seine Ziele zu erreichen, er würde sogar seine Verachtung für Stain aufgeben und dessen Ideologie annehmen, nur um mehr Anhänger für seine Sache zu rekrutieren, was auch Dabi und Himiko einschließt. Er lockt sie mit der Idee, dass sie die Heldengesellschaft im Ganzen zerstören müssen, nachdem Stain sein falsches Heldentum offenbart hat. Tomura besitzt erstaunliche Führungseigenschaften, was sich darin zeigt, dass er der die Kontrolle über die Vanguard Action Squad übernommen hat und ihnen befohlen hat, das U.A. Trainingslager anzugreifen, was der Heldengesellschaft einen kritischen Schaden zugefügt hat. Letztendlich schaffte es Tomura ruhiger zu werden und mehr Kontrolle über sich selbst zu erhalten, was es ihm ermöglicht, mit widrigen Situationen umzugehen, ohne in kindliche Wutanfälle zu verfallen oder seinen Nacken zu verkratzen. Als Katsuki Bakugo die Hand in seinem Gesicht durch eine Explosion gelöst hat, waren seine Mitstreiter besorgt, dass er wild um sich schlagen würde ohne Rücksicht auf Verluste. Doch zu ihrer Überraschung hat er die Hand schlicht wieder auf sein Gesicht gelegt.[Einzelnachweis benötigt] 

Nach der Begegnung mit Izuku im Einkaufszentrum bildet sich bei Tomura die tiefe Überzeugung: Er hatt schon immer das Verlangen All Might zu töten, aber das kam von einem impulsiven Wunsch, Chaos in der Gesellschaft anzurichten, welche im alles Leid zugefügt hatte und seine mentale Instabilität zu verantworten hatte. In dieser Unterhaltung realisiert er, dass All Might alles ist, was er an Izuku und Stain hasst. Tomura wünscht sich eine Gesellschaft ohne All Might, denn er meint, dass eine Welt voller Macken ein gefährlicher Ort ist, und die aktuelle Gesellschaft rapide auseinanderbricht, sobald ihr Friedenssymbol stirbt, was ihn glauben lässt, wie verwundbar deren Gefühl des Friedens ist.[Einzelnachweis benötigt]

Nach All Mights Rückzug, und während der Konfrontation der Liga der Schurken mit der Meta Liberation Armee änderte Tomura seine Überzeugung, dass er die Gesellschaft nur beschädigen muss, hin zur Überzeugung, dass er sie komplett zerstören muss. Seine Hingabe dahingehend ist gut sichtbar geworden als er Gigantomachia herausgefordert hat, und ihm schwor ihn zur Aufgabe zu zwingen, während eines Kampfes der einen gesamten Monat anhielt.

VergangenheitBearbeiten

Tomura Geburtsname lautet "Tenko Shimura". Der Name seiner Mutter ist nicht bekannt, der seines Vaters lautet Kotaro Shimura und der seiner Schwester Hana Shimura.

Tenko’s sadness

Tenkos Misere in dem selbstgebauten Haus seines Vaters

Als Kind war Tenko von Helden fasziniert, doch sein Vater tolerierte dies nicht und bestrafte ihn häufig, indem er ihn nach draußen schickte. Tenko besaß keine Macke, allerdings litt er unter körperlichen Veränderungen. Seine Großeltern kümmerten sich und ermutigten ihn, genau wie seine Schwester Hana, die ihm ein Foto ihres Vaters und ihrer Großmutter Nana Schimura zeigte. Sie fanden heraus, dass auch er ein Held war.

Unglücklicherweise fand ihr Vater dies heraus und bestrafte seinen Sohn, während er Helden schlecht redete, andere zu beschützen und dadurch ihre eigenen Familien zu vernachlässigen. Seine anderen Familienmitglieder sagen zu, wie Tenko litt und dieser flehte auch um Hilfe, doch sie griffen nicht ein. Draußen vertraute sich Tenko dem Familienhund an, wie sehr er alle hasste, dass sie ihm nicht geholfen hatten.

[Einzelnachweis benötigt]
Tenko tries to reach out for his mother

Tenko schafft es nicht, sich zurückzuhalten und tötet seine Familie.

Als Tenko den Hund umklammert, aktiviert sich seine Macke "Zerfall", was dazu führt, dass der Hund in seinen Händen zu Staub zerfällt. Kurz darauf kommt Hana zu ihrem Bruder nach draußen, um sich zu entschuldigen, sich nicht für ihn eingesetzt zu haben. Als sie jedoch den toten Hund neben ihm sieht, läuft sie aus Angst davon. Tenko versucht sie zu erreichen, und tötet sie aus Versehen ebenfalls.

Tenkos Großeltern und seine Mutter laufen nach draußen, um nachzusehen. Auch sie sterben, als sich Tenkos Macke Zerfall ausbreitet. Als Tenko seinen Vater, der ebenfalls nach draußen geeilt war, um Hilfe anfleht, greift dieser nach den Gartenwerkzeugen zur Selbstverteidigung. Tenko wird wütend und stürzt auf ihn zu, dieses Mal mit der Intention, ihn zu töten; als er sein Gesicht berührt, wird das ganze Haus zerstört.

[Einzelnachweis benötigt]
Young Tomura Shigaraki

Tomura Shigarakis Geburt.

Nach dem Tod seiner Familie, lebt Tenko allein auf der Straße. Die vorbeiziehenden Menschen bieten ihm keine Hilfe an und ignorieren ihn, weil sie davon ausgehen, dass sich ein Held schon um ihn kümmern wird. Tenko denkt, dass dies die Strafe für seine Taten sei und die Erinnerungen bleiben ihm tief im Gedächtnis. Nach einiger Zeit erscheint ein Mann namens All for One, der ihm hilft. Dieser macht die Gesellschaft dafür verantwortlich, dass Tenko nicht eher geholfen wurde.

All for One benutzt diesen Zwischenfall, um Tenkos neu entwickelten Hass auf Helden zu schüren und fängt an, ihn wie seinen Adoptivsohn zu behandeln. Tenko bekommt sein eigenes Zimmer und von Daruma Ujiko die abgeschlagenen Hände seiner verstorbenen Familienmitglieder. All for One bringt Tenko bei, sich dem Drang und dem Hass, den er verspürt, hinzugeben und Tenko tut dies und tötet zwei Männer. Deren Hände fügte er den anderen hinzu. All for One gibt Tenko den Namen "Tomura Shigaraki" und erzieht ihn als Teil der Liga der Bösen, um ihn zu einem späteren Zeitpunkt zu seinem Nachfolger zu ernennen.[Einzelnachweis benötigt]

HandlungBearbeiten

Macke und FähigkeitenBearbeiten

Generelle Fähigkeiten: Tomura ist bekannt dafür, einer der gefährlichsten Schurken Japans zu sein, der sich seit langem mit den professionellen Helden einen Kampf liefert, aufgrund seiner körperlichen und analytischen Fähigkeiten. Als Leiter der Liga der Schurken hat Tomura das absolute Kommando über alle seine starken Untergebenen. WÄhrend des U.S.J. Vorfalls hatte Tomura kurzzeitig den Mut, sich dem formidablen professionellen Helden Eraser Head zu stellen, und erfolgreich seine Zerfallmacke zu verwenden, um den rechten Arm des Helden zu treffen. Tomura war so sehr von sich überzeugt, dass er problemlos Izuku Midoriya, Shoto Todoroki, Katsuki Bakugo, und Eijiro Kirishima, vier hochangesehene U.A. Studenten zur gleichen Zeit bekämpfen könnte, aber er war sich dem vollen Ausmaß deren Fähigkeiten noch nicht bewusst. Tomura war es möglich, Gigantomachia für einen halben Monat zu bekämpfen, gab dabei nie auf, bis er es geschafft hat den Behemot zum aufgeben zu zwingen. Als er Re-Destr gegenüberstand, und seine linke hand zum Teil zerstört war, schoss Tomuras Können plötzlich in neue Höhen, weit über seine natürlichen Fähigkeiten hinaus. Re-Destro nach wäre es für Tomura ein Leichtes gewesen, mit seinen erstarkten Kräften während des Kamino Vorfalls mindestens einen der professionellen Helden zerfallen zu lassen, die anwesend waren. Nach einem heftigen Kampf war es ihm nicht nur möglich, Re-Destro zu besiegen, sondern auch noch die Unterstützung von dessen Armee zu erhalten, während er gleichzeitig in der Lage war, Gigantomachia zu bändigen.

Hoher Intellekt: Tomura ist sehr intelligent und analytisch. Er konnte Eraserheads Schwächen im Kampf in kürzester Zeit herauszufinden und nutzte sie zu seinem Vorteil. Er kann die Fähigkeiten seiner Gegner durch das bloße Observieren präzise einschätzen.[1] Da er der Anführer der Schurkenliga ist, kann man davon ausgehen, dass er auch einigermaßen eine Gruppe führen kann.

Schnelle Reflexe und hohes Tempo: Tomura verfügt über sehr gute Reflexe und ist zudem auch in der Lage sich sehr schnell zu bewegen. Er konnte gekonnt einen Angriff von Eraserhead abwehren und blitzartig vor Tsuyu Asui erscheinen.[2] Er war auch in der Lage einen Überraschungsangriff von Eijiro Kirishima mit Leichtigkeit auszuweichen.

Hohe Strapazierfähigkeit: Tomura war in der Lage eine Explosion von Katsuki Bakugo, aus nächster Nähe, ohne größere Verletzungen, zu überstehen.[3]

MackeBearbeiten

Tomura Shigaraki improved Decay

Tomuras zerstörerische Fähigkeit.

Zerfall (崩壊 Hōkai?): Von dem was man Beobachten konnte, erlaubt Tomuras Macke, alles was er mit seinen Händen berührt, zerfallen zu lassen, egal ob organisches oder anorganisches Material.[4] Wenn etwas völlig zerfallen ist, bleibt meist nur ein Haufen Staub oder (bei Lebewesen) eine Blutpfütze übrig.[5] Der Zerfall tritt nur in Kraft, wenn alle Finger einer Hand das Ziel berühren. Tomura scheint nicht in der Lage zu sein, seine Macke vollständig abschalten zu können, weswegen er immer sehr vorsichtig mit seinen Händen umgeht, damit er etwas oder jemanden nicht aus Versehen zerstört oder tötet. Laut seiner eigenen Aussage, bräuchte er nur eine Minute oder sogar weniger, um Izuku mit seiner Fähigkeit, vollständig in Staub zu verwandeln.[6] Die Macke hatte sehr viel an Kraft verloren, da Tomura instinktiv sich zurückhielt und die wahre Macht seiner Fähigkeit durch sein Trauma unterdrückte. Während dem Kampf gegen Re-Destro und dessen Armee erlangte Tomura das volle Potenzial seiner Macke zurück und ist nun in der Lage auch mit vereinzelten Fingern Dinge zu zerstören. Seine Macke weitet sich jetzt auch wie eine Krankheit bei seinen Zielen und allem was um ihnen herum ist, aus. Es bildet sich ein Dominoeffekt. Mit seiner neu erlangten Kraft war Tomura auch in der Lage, eine halbe Stadt zu zerstören.[7]

StatistikBearbeiten

Kraft
 
2/5 D
Tempo
 
5/5 A
Technik
 
5/5 A
Intelligenz
 
5/5 A
Kooperation
 
2/5 D
Tomuras Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch


TriviaBearbeiten

  • Die Statuswerte von Tomura aus dem offiziellen Charakterbuch sind eine Anspielung auf dessen Vater. Die Werte ergeben ein „DAAAD“.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. My Hero Academia Manga: Kapitel 16, Seite 13-15
  2. My Hero Academia Manga: Kapitel 17, Seite 12
  3. My Hero Academia Manga: Kapitel 85, Seite 15-17
  4. My Hero Academia Manga: Kapitel 16, Seite 14
  5. My Hero Academia Manga: Kapitel 125, Seite 15
  6. My Hero Academia Manga: Kapitel 69, Seite 4
  7. My Hero Academia Manga: Kapitel 239
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.