"Ich habe das Gefühl, dass Mama und Schwester hier dir vergeben wollen. Aber alles was ich hier sehe, ist derselbe Verrückte, der plötzlich begeisterte Kritiken bekommt. Du siehst vielleicht aus wie ein veränderter Mann, aber du bist es nicht."

Natsuo zu Enji Todoroki in "Die Todoroki Familie"

Natsuo Todoroki ( (とどろき) (なつ) () Todoroki Natsuo?) ist ein Student und der Sohn von Enji Todoroki und Rei Todoroki, der jüngere Bruder von Toya und Fuyumi und der ältere Bruder von Shoto.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natsuo ist überdurchschnittlich groß und trägt weißes, stacheliges Haar. Zwei kurze Strähnen hängen an beiden Seiten seiner Stirn herab. Er ist muskulös.

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Natsuo hat eine lässige Persönlichkeit. Er kümmert sich sehr um seine Familie und zeigt seine ernste Seite, wenn es um sensible Familienthemen geht.

Natsuo verübelt seinem Vater, dass er ihn für seine missbräuchlichen Handlungen verantwortlich macht, indem er ihn für die erzwungene Trennung von Shoto als Kind, Rei's Krankenhausaufenthalt und den Tod von Toya Todoroki, dem Natsuo nahe stand, verantwortlich macht. Es fiel ihm auch schwer, sich mit ihm zu unterhalten, ohne wütend zu sein, nachdem sich letzteres zu ändern beginnt. Trotzdem war er nicht darüber erhaben, seinen Vater anzuerkennen, der ihn gerettet hatte, sondern er äußerte, dass er ihm nicht vergeben könne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natsuo spielt mit seinen Geschwistern

Natsuo wurde von seinem Vater als gescheitert angesehen und daher wurde er zusammen mit seinen Geschwistern Fuyumi und Toya getrennt aufgezogen.[1]

Natsuo hatte vor dem Tod von Toya eine sehr enge Beziehung zu seinem älteren Bruder. Seitdem Tod hegt er nichts als Groll gegen seinen Vater.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Profihelden-Handlungsabschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuyumi und Natsuo schauen sich die Sendung über ihren Vater an

Natsuo und Fuyumi Todoroki besuchen ihre Mutter im Krankenhaus. Natsuo erzählt seiner Mutter, dass Endeavor zur Nummer eins der Helden befördert wurde und dass er seinem Vater immer noch nicht verzeihen kann, wie Enji die Familie behandelt hat. Er ist überrascht, als seine Mutter erwähnt, dass sein Vater sie besucht hat und ihr eine Blume da gelassen hat. Ihm wird erzählt, dass sein Vater sich mit einem internen Problem befasst.[3]

Als er mit Fuyumi die Anstalt verlässt, sehen die Geschwister sich einen Bericht über ihren Vater an, der sich mit einem speziellen Nomu namens Hood befasst. Er ist entsetzt, als er sieht, wie sein Vater von dem Angriff des Bösewichts überwältigt wurde. Natsuo sieht sich die Sendung weiter an und fragte sich, warum Endeavor weiter kämpft. Er sagt energisch, dass er einfach aufgeben und sich zurückziehen sollte, wie er es mit ihm und seinen Geschwistern getan. Fuyumi sagte ihm, dass ihr Vater zu stur ist, um soetwas jemals zu tun.[4] Mit großen Schwierigkeiten und schwer verletzt schafft es Endeavor Hood zu besiegen.

Natsuo lässt seine Gefühle an seinem Vater aus

Zuhause isst Natsuo mit seiner Schwester und seinem Bruder Shoto zu Abend, bevor ihr Vater ankommt. Als Natsuo ihn sieht, starrt er ihn an, besonders seine Narbe, bevor Fuyumi ihnen sagt, sie sollen sich zumindest die Mühe machen, miteinander zu reden. Natsuo steht jedoch auf, um zu gehen, aber Enji fordert Natsuo auf sich zu äußern und dieser konfrontiert seinen Vater mit allem, was er getan hat, und beschuldigt ihn sogar, was mit seinem Bruder Toya passiert ist. Natsuo schimpft weiter darüber, dass er wegen ihm nicht viel über seinen Bruder Shoto weiß und beendet es damit, dass er sagt, dass er nicht in der Lage ist sich zu ändern. Er wird jedoch, bevor er gehen kann, von seinem Vater überrascht, der ihm sagt, dass er sich seiner Vergangenheit stellen wird, um zu büßen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.