FANDOM


Izuku Midoriya - Origin (緑谷出久: オリジン Midoriya Izuku: Orijin?) ist das erste Kapitel des ersten Bands und ist das erste Kapitel des My Hero Academia Mangas von Kohei Horikoshi.

HandlungBearbeiten

Das Kapitel beginnt mit einem Rückblick: ein junger Izuku Midoriya stellt sich Katsuki Bakugo entgegen, um ein anderes Kind davor zu beschützen, gemobbt zu werden. Katsuki verspottet Izuku dafür, dass er mackenlos ist und trotzdem den Helden spielt.

Zurück in der Gegenwart beobachtet der jetzt 14-jährige Izuku einen Kampf zwischen Helden und einen riesigen Schurken. Es folgt ein kurzer Prolog: Eines Tages wurde in Keikei City, China ein Baby geboren, dass mit der einzigartigen Fähigkeit, zu leuchten, auf die Welt kam. Im Laufe der Zeit kam dieses Phänomen immer öfter vor und schon bald, besaß die Mehrheit der Bevölkerung Superkräfte bekannt als „Macken“. In Folge dessen, rückte ein neuer Beruf in den Fokus der Menschen: das Heldentum.

Der Prolog endet und der Held Kamui Woods wird gezeigt, der mit dem Mega-Schurke kämpft, währenddessen eine Menschenmenge alles beobachtet. Izuku gesellt sich zu diesen, mehr als neugierig, wer denn gerade kämpft. Kamui weist den Schurken zurecht, dass er seine Macke für illegale Zwecke genutzt hat, und nutzt daraufhin seinen Kettenkerker des Lackbaums, um den Bösewicht dingfest zu machen.

Mt Ladys Canyon Cannon

Mt Lady attackiert den Schurken

Jedoch taucht Mt. Lady auf und nutzt Canyon Cannon, um den Feind zu besiegen. Mehrere Leute fotografieren die Heldin, während sie erklärt, dass heute ihr Debüt sei und dass man den Rest nun ihr überlassen könne. Izuku fängt an, energisch Notizen zu machen und ein Mann fragt ihn daraufhin, ob der denn das Ziel habe, ein Held zu werden und wünscht ihn viel Glück dabei. Izuku entgegnet daraufhin glücklich, dass er sich Mühe geben werde.

Später, in Izukus Mittelschule, schimpft der Lehrer die Klasse und erzählt ihnen, dass es nun Zeit sei, über ihre Zukunft nachzudenken. Er teilt ihnen Handouts für ihre Berufswünsche aus, sagt aber gleichzeitig, dass er weiß, dass sowieso alle Helden werden wollen. Als die Schüler anfangen, ihre Macken zu nutzen, weist er sie drauf hin, dass die während der Unterrichtszeit nicht erlaubt sind.
Während Izuku sich zurückhält, befiehlt Katsuki dem Lehrer, dass er ihn nicht mit seinen Klassenkameraden in einen Topf stecken solle, da alle nicht mit seiner Macke mithalten können. Seine Mitschüler schreien ihn deswegen an, Katsuki entgegent, sie sollen die Klappe halten, und sie erinnern sich, dass er ja auf die U.A. High gehen will. Als jemand die Schwierigkeit der Aufnahmeprüfung anmerkt, erklärt Katsuki, dass er mit seinen Notendurchschnitt als einziger in Frage komme und sogar den Top-Helden All Might übertrumpfen will. Er wird in seiner Erklärung allerdings von jemanden unterbrochen, der darauf hinweist, dass Izuku ebenfalls an die U.A. möchte. Die ganze Klasse dreht sich zu Izuku und bricht kurz darauf in schallendes Gelächter aus.

Midoriya ausgelacht von Klasse

Katsuki greift Izuku an

Izukus Mitschüler sind sich alle einig, dass er es niemals in die Heldenklasse schaffen wird, da alles, was er kann, ist, zu lernen. Izuku versucht sich zu verteidigen, aber Katsuki feuert eine Explosion auf ihn und sagt, dass er sich nicht mit jemanden wie ihn vergleichen solle, da er schließlich keine Macke besäße. Izuku versucht ihm zu erklären, dass er sich nicht mit ihm vergleicht, sondern nur seinen Kindheitstraum verfolge und er es ja schließlich mal versuchen könne. Katsuki meint, dass die Prüfung unmöglich für ihn sei, während der Rest der Klasse nur darüber kichert.

Anderswo treibt sich ein Schurke herum. Als eine Menschenmenge ihn beim weggrennen beobachtet, merkt einer an, dass es langsam mit der Kriminalität ausartet. All Might erscheint und berichtigt ihm, dass dem nicht so sei, da er jetzt zur Stelle wäre.

Zurück an der Mittelschule nimmt Izuku sein Notizbuch, während er den Artikel über den Vorfall liest, den er vorher beobachtet hatte, doch als er gerade nach Hause will, um Notizen zu machen, kommt ihm Katsuki entgegen und zerstört das Notizbuch mit seiner Macke. Er wirft es aus dem Fenster und sagt zu Izuku, dass er sich die die U.A. abschminken solle und doch vom Dach springen solle.
Als Izuku später sein Notizbuch wieder aufsammelt, erinnert er sich an ein Ereignis in seiner Kindheit: Er sieht sich das Video von All Mights Debüt an, indem er über 100 Menschen rettet. Izuku sagt seiner Mutter, dass er mal genauso werden wolle wie All Migth, allerdings erklärt ihm später ein Arzt, dass er diesen Traum aufgeben solle: er besitzt zwei Gelenke an seinen kleinen Zeh, was zeigt, dass er mackenlos ist. Später am Tag sieht er sich das Video nochmal an, weint und fragt seine Mutter, ob er trotzdem ein Held wie All Might sein könne, woraufhin sie sich weinerlich bei ihm entschuldigt.

Izuku von Schurken angegriffen

Izuku wird von einem Schurken angegriffen

Izuku wird später, während er nach Hause geht, von dem zuvor gezeigten flüchtigen Schurken angegriffen. Er fürchtet sich um sein Leben, aber wird von All Might gerettet, woraufhin er ohnmächtig wird. All Might steckt den Schurken in eine Flasche und als der Junge wieder aufwacht, ist er schockiert darüber, dass sein Idol direkt vor ihm steht. Er fragt um ein Autogramm, allerdings bemerkt er, dass der Held dies bereits schon in sein Notizbuch geschrieben hat. Als All Might sichergestellt hat, dass es Izuku gut geht, will er gehen, aber Izuku krallt sich an seinen Bein fest, was dazu führt, dass er mit All Might durch die Luft fliegt.

An einem anderen Ort, sagen Katsukis Freunde ihm gerade, dass er dieses Mal vielleicht zu weit gegangen sei, woraufhin dieser antwortet, dass es Izukus Schuld sei. Während sie sprechen, wird Katsuki von dem gleichen Schurken angegriffen, der zuvor Izuku attackiert hat.

Auf dem Dach eines Gebäudes fragt Izuku All Might, ob auch jemand ohne Macke in der Lage wäre, ein Held wie er zu sein. Während Izuku seine Ambitionen erklärt, erreicht All Might sein Limit und verwandelt sich zurück in seine normale Gestalt. Izuku ist über All Mights wahres Äußeres schockiert und sein Idol zeigt ihm eine Wunde, die er sich vor fünf Jahren beim Kampf gegen den Schurken Toxic Chainsaw zugezogen hat, und wegen der er nun so ist. Er gibt den Jungen eine Lektion über die Pflichten eines Profihelden: Ein Profi riskiert immer sein Leben und er ist der Meinung, dass Izuku das ohne Macke kaum schaffen werde. Er solle nicht die Realität aus den Augen verlieren.
Als er über die Treppen das Gebäude verlässt, fällt dem Helden auf, dass der von ihm gefangene Schurke weg ist und er bemerkt, dass es in einem anderen Teil der Stadt Explosionen gibt.

Dort wo diese Explosionen passieren, versuchen Helden den Schurken zu bekämpfen und Katsuki aus dessen Fängen zu befreien, allerdings erfolglos. All Might beobachtet das Ganze und ärgert sich über sich selbst und dass sich ablenken hat lassen und er Zeit vergeudet hat, wodurch er nun nicht in der Lage ist, zu kämpfen.
Izuku denkt derweil über All Mights Worte nach, während er die Straße entlanggeht und zufällig bei der Menschenmenge ankommt, die den Kampf beobachten. Er merkt, dass es sich um den gleichen Schurken handelt, von den All Might ihn gerettet hat und auch, dass es wohl seine Schuld ist, dass sein Idol das jetzige Opfer nicht retten kann und entschuldigt sich in Gedanken dafür. Als Izuku jedoch einen Blick mit Katsuki tauscht, eilt er zu seiner Rettung während die anderen Helden versuchen ihn noch aufzuhalten. Izuku erinnert sich an seine Notizen und versucht gegen den Schurken zu kämpfen und wirft seinen Rucksack auf ihn drauf. Der Schurke ist kurz abgelenkt, wodurch sich sein Griff um Katsuki lockert. Dieser fragt Izuku, warum er hier sei und der Junge antwortet, dass seine Augen nach Hilfe geschrieen hätten. Als der Bösewicht versucht Izuku anzugreifen, beschützt All Might ihn und gibt zu, dass er den Junge für etwas geschimpft habe, dass er nun selbst nicht getan habe: Als Profiheld sein Leben zu riskieren, um andere Menschen zu retten. All Might besiegt den Schurken daraufhin mit einen Detroit Smash.

Izuku kann ein Held werden

„Auch aus dir kann mal ein Held werden“

Später schimpfen die Helden Izuku dafür, dass er sich sinnlos in Gefahr gebracht hat, wohingegen Katsuki für seine Zähigkeit gelobt wird. Katsuki geht Izuku hinterher und sagt ihm, dass er nicht um seine Hilfe gebeten habe und dass er es nicht wagen solle, auf ihn herabzuschauen. Nachdem Katsuki wieder weg ist, trifft Izuku wieder auf All Might und dieser erzählt ihm, dass er trotz fehlender Macke derjenige war, der den Unterschied gemacht habe, ihn dazu bewegt habe, zu handeln und auch etwas anderes getan habe, was alle anderen Top-Helden schon vor ihm getan haben: Er hat sich bewegt, noch bevor er überhaupt darüber nachdenken konnte. Zum Schluss des Kapitels sagt All Might zu dem weinenden Izuku folgende Worte: "Auch aus dir kann mal ein Held werden".

Charakter in der Reihenfolge ihres AuftrittsBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Im Kapitel sind die Umrisse verschiedener bekannter amerikanischer und japanischer Superhelden zu sehen, z.B.: Spiderman, Superman, Wolverine und Ultraman.
  • Tatooin Station (田等院駅?) ist eine Referenz auf den Planeten Tatooine aus dem Star Wars Universum.
  • Oridera Mittelschule (折寺中学校?) ist eine Referenz auf den Planeten Alderaan aus dem Star Wars Universum.
  • Dieser Kapitel ist bislang das längste der gesamten Serie und mit 51 Seiten weit über den Durchschnitt von 15-20 Seiten pro Kapitel.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.