FANDOM


Denki Kaminari ( (かみ) (なリ) (でん) () Kaminari Denki?) ist ein Schüler der U.A. Oberschule und trainiert darauf hin, ein Profiheld zu werden.

AussehenBearbeiten

Kapitel 60

Denkis Mangaprofil

Denki ist blond mit schwarzen, blitzförmigen Strähnen und hat kleine dünne Augenbrauen.

Denkis erstes Heldenkostüm besteht aus einer schwarzen offenen Jacke mit Blitzmuster, einem weißen Oberteil darunter, einem Gürtel, einer schwarzen Hose, die seitlich jeweils einen weißen Blitz als Muster besitzt, und einem Headset.

Denkis zweites Heldenkostüm besteht aus einer kürzeren schwarzen Jacke mit weniger Blitzen, einem weißen Oberteil, einem Gürtel, einer schwarzen Hose mit vom Knie aus hinunterlaufenden weißen Streifen auf beiden Beinen, einem Choker , einem kleineren schwarzen Headset, einem optischen Visir und einem an seinem rechten Arm befestigten Schussausstattung.

PersönlichkeitBearbeiten

Denki ist auf einem gewissen Grad kokett gegenüber den Mädchen in seiner Klasse (und auch bei denen in den anderen) und versucht sich selbst als einen sanften Redner darzustellen, allerdings ist er mit diesen Versuchen eher weniger erfolgreich und wird meistens ignoriert oder von jedem sofort abgewiesen. Außerdem ist er etwas schelmisch und macht auch gerne mal bei ein paar Streichen mit.
Er will darüber hinaus in der Gegenwart der Anderen als cool rüberkommen, aber er hat nahezu keine Ahnung, wie er das anstellen soll.

Denki ist nicht sehr helle und braucht meistens Hilfe, wenn es ums Lernen geht. Er zeigt eher wenig Interesse an der Schule und neigt dazu, bei Tests sehr nervös zu werden. Allerdings weiß er in bestimmten Bereichen überdurchschnittlich viel, wie in Literatur, und besitzt einen großen Wortschatz.
Sein allgemeiner Mangel an Witz macht ihn oft zum Opfer von schnippischen Kommentaren, meistens von Kyoka Jiro.

Er gerät beim Kämpfen ziemlich schnell in Panik, wodurch er manchmal aus versehen seine Macke aktiviert. Er setzt seine Macke nur sehr widerwillig ein, wenn Verbündete in seiner Nähe sind, da er Angst hat, sie damit zu verletzen. Sind sie allerdings weiter weg, wird er auch selbstsicherer was die Nutzung seiner Kräfte angeht. Er kann es nicht leiden, wenn jemand auf ihn oder seine Klassenkameraden herabblickt.

Wenn Denki seine Wattgrenze übersteigt, verliert er seine gesamte Persönlichkeit und wird zu einem kichernden Idioten bis er sich wieder normalisiert. In dieser Form rennt er immer mit gehobenen Daumen herum, damit die Anderen wissen, dass es ihm gut geht.

HandlungBearbeiten

Die Unheil Studios JapanBearbeiten

Indiscriminate shock

Denki elektrisiert die Schurken.

Als Reporter den Sicherheitsalarm der U.A. auslösen, versucht Denki die in Panik geratenen Schüler zu evakuieren. Er regt sich dabei sehr über die diese auf, da sie nicht auf Anweisungen reagieren und stattdessen einfach die Fluchtwege blockieren.

Denki, Momo und Jiro werden beim Angriff der Schurken auf die U.S.J. von Kurogiri in die Bergzone teleportiert. Denki versucht daraufhin durch sein Headset um Hilfe zu rufen, aber keiner antwortet. Als sie dort von Feinden umstellt werden, tritt Kyoka Denki auf einen Gegner, wodurch dieser elektrisiert wird. Als dann ein Gegner versucht Denki anzugreifen, wird er von Kyokas Macke aufgehalten. Momo erschafft währenddessen ein isoliertes Tuch, wodurch es Denki möglich ist, seine wahlfreie Entladung 1.300.000 Volt einzusetzen und damit die Schurken zu besiegen, ohne Momo und Kyoka zu verletzen.

Denki captured by electric villain

Denki wird als Geisel genommen.

Jedoch schafft es einer der Schurken, dieser Attacke auszuweichen und nimmt den dümmlichen Denki als Geisel, was Momo und Kyoka dazu zwingt, zurückzuweichen ohne etwas tun zu können.
Glücklicherweise wird der Schurke von Snipe erschossen, wodurch Denki sich befreien kann. Als nächstes sieht man ihn bei seiner Klasse, als der Kampf mit der Liga der Bösen vorbei ist.

U.A. SportfestBearbeiten

Denki Beats Bots

Denki besiegt einen feindlichen Roboter beim Hindernisrennen.

Nachdem ihr Klassenlehrer Shota Aizawa bekannt gibt, dass das Sportfest naht, gibt Denki bekannt, dass er nach seinem Abschluss der Sidekick eines Profihelden werden will. Jiro stimmt dem zu und sagt, dass viele darin versagen, nach dem Abschluss ein richtiger Held zu werden und sie denkt, dass Denki genau so eine Person sei - was ihn sehr verletzt.

Bei der ersten Disziplin des Sportfestes, dem Hindernisrennen, belegt Denki Platz 24, wodurch es ihm erlaubt ist, auch an der nächsten Runde teilzunehmen.
Er bildet daraufhin beim Reiterkampf mit Shoto, Momo und Tenya ein Team. Shoto erklärt ihm, dass er auf der linken Seite stehen wird und mit seiner Macke kleine Stromstöße erschafft, damit andere Teams ihnen nicht zu nahe kommen. Nachdem das Rennen beginnt, treten sie gegen das Team von Izuku an.
Shoto befiehlt Momo ein isoliertes Tuch herzustellen und Denki, dass er sich darauf vorbereiten solle, seine Elektrizität freizugeben. Shoto bedeckt daraufhin sich, Momo und Tenya mit dem Tuch, während Denki eine große Menge an Strom ausstößt und damit die sie angreifenden Teams elektrisiert und ausbremst, wodurch es wiederum Shoto möglich ist, diese dingfest zu machen, indem er ihre Beine festfriert. Eines der Bänder dieser Teams wird dann von Shoto eingesammelt und sie machen sich nun daran, Izukus Team anzugreifen. Fumikages Dark Shadow versucht Shoto zu attackieren, aber Momo nutzt ihre Macke und blockt ihn ab. Denkis Team versucht aber dennoch weiterhin einen Treffer zu landen, aber Izuku und seine Kollegen beweisen sich als ziemlich hartnäckig.
Als nur noch eine Minute der Zeit übrig ist, befiehlt Tenya dem Team sich gut festzuhalten, während er seinen Recipro Burst einsetzt. Dadurch erhält er kurzzeitig eine rasende Geschwindigkeit, wodurch es ihm und den Team möglich ist innerhalb eines Wimpernschlags durch ihre Gegner hindurch zu sprinten und Izukus Team zu überraschen - Shoto schafft es während dieser Verwirrung Izukus 10-Millionen-Punkte-Stirnband zu schnappen. Da sie sich wegen Tenyas überlasteter Engine allerdings nicht mehr schneller bewegen können, müssen sie sich die restliche Minute des Reiterkampfes gegen Izukus Team verteidigen.
In den letzten 10 Sekunden lässt Denki seine Elektrizität auf Izukus Team los, aber Fumikage blockt dies mit seinem Macke. Daraufhin ist die Zeit um und der Kampf vorbei. Denkis Team wird Erster und somit ist es ihnen möglich, auch an der letzten Disziplin teilzunehmen.

Als nächstes sieht man Denki als er während der Mittagspause isst. Danach tricksen er und Minoru die Mädchen aus Klasse 1-A aus und bringen sie dazu, Cheerleader zu spielen, indem sie sagen, dass es eine Anweisung ihres Klassenlehrers sei. Als dann die Mädchen in ihren Cheerleader-Outfits aufs Feld kommen, zeigen sich Denki und Minoru gegenseitig ein Daumen hoch, um ihren Erfolg zu symbolisieren. Nach diesem Streich nimmt Denki an einer der Freizeitveranstaltungen teil, bevor das letzte Event startet.
Die letzte Disziplin ist ein Rundenkampf und Denkis Gegner in der ersten Runde wird Ibara sein. Während er wartet bis er dran ist, besiegt Izuku Hitoshi und Denki sagt zu Katsuki, dass Izuku die gleiche Attacke genutzt hat wie bereits bei ihm - Katsuki sagt daraufhin , dass er einfach den Mund halten solle.

Während den ersten paar Sekunden von Denkis Kampf, wickelt Ibara ihre Ranken um ihn, wodurch er sich weder bewegen noch seine Elektrizität nutzen kann. In Panik versucht er sich selbst durch seine Macken zu befreien, wodurch er sich einen Kurzschluss verpasst. Dadurch gilt er als kampfunfähig und als besiegt, woraufhin er von den Kämpfen ausscheidet.

Als Ochako gegen Katsuki kämpft, sitzt Denki neben Hanta Sero und merkt an, dass es Katsukis Reaktionsgeschwindigkeit unmöglich macht, ihn abzulenken; und da Ochako ihren Gegner berühren muss, um ihre Macke zu aktivieren, sie sich quasi selbst ins Aus schießt, da sie gegen Katsukis schnelle Reflexe nicht ankommt.
Später dann, als Eijiro von seinem Kampf zurückkommt, um im Gegenzug den zwischen Izuku und Shoto zu beobachten, gratuliert Denki ihm, dass er es in die zweite Runde geschafft hat.

Als der der nächste Kampf Fumikage vs. Katsuki mit Katsuki als Gewinner endet, wundert sich Hanta über dessen Sieg. Denki merkt daraufhin an, dass er ebenfalls dachte, dass Fumikage gewinnen würde.[1]

Zuletzt beobachtet Denki zusammen mit seinen Klassenkameraden die Abschlusszeremonie des Sportfestes. [2]

Heldentöter StainBearbeiten

Zwei Tage nach dem Sportfest gibt Shota die durch das Fest erreichten Nominierungen durch Profihelden bekannt, von welchen Denki 272 erreicht.
Danach dürfen die Schüler sich einem Heldennamen ausdenken. Denki hat einige Probleme damit einen passenden zu finden, bis Kyoka ihm etwas vorschlägt, was er für eine ziemlich intellektuelle Idee hält. Denki entscheidet sich schließlich für den Namen Elektroschocker-Held: "Charge Zuma" (スタンガンヒーロー・チャージズマ Sutan Gan Hīrō Chājizuma?).[3]
Nachdem alle in der Klasse 1-A ihre Heldennamen vorgebracht haben, bekommt Denki seine persönliche Arbeitsplatzliste, aus der er einen auswählen muss, bei dem er dann ein einwöchiges Praktikum verbringt.
An dem Tag, an dem das Praktikum startet, trifft sich Denki vorher noch mit einem Teil seiner Klasse am Bahnhof, bevor alle mit dem Zug zu ihrem jeweils ausgewähltem Arbeitsplatz fahren.[4]

Nach dem Praktikum kommt Denki zurück zur U.A. und unterhält sich erstmal mit Minoru darüber, was sie in dieser Woche alles erlebt haben. Denki merkt an, dass sich von allen in der Klasse Izuku, Shoto und Tenya am meisten gesteigert hätten. Er beginnt dann über Stain zu reden und sagt, dass er das Video, welches über seine Ideologie aufklärt, ziemlich cool findet. Als er allerdings daraufhin Tenyas Reaktion bemerkt, will er sich entschuldigen, aber Tenya winkt ab und sagt es sei schon in Ordnung und dass er es durchaus verstehen kann, wenn man ihn cool findet.[5]

Nachdem die folgende Heldologie Stunde vorbei ist, befindet sich Denki in der Jungenumkleide und wechselt in seine Schuluniform.[6]

Die SemesterabschlussprüfungenBearbeiten

Eine Woche vor den Prüfungen, geben Mina und Denki zu, dass sie wegen den ganzen Veranstaltungen in letzter Zeit noch überhaupt nicht gelernt haben. Während Izuku und Tenya Denki dazu ermutigen, sein bestes zu geben, merkt Shoto an, dass wenn Denki nicht immer schwänzen würde, auch gute Noten hätte. Daraufhin entgegnet dieser, dass er besser auf seine Wortwohl achten solle und er nichts darüber hören wolle, bei jeder einzelnen Stunde anwesend sein zu müssen. Zurück im Unterricht gibt Izuku den Inhalt des Praxistests bekannt, welcher sehr zu Freuden von Mina und Denki ausfällt. Mezo sagt daraufhin, dass sie deswegen so glücklich seien, da sie ihre Macken nicht an lebenden Gegner messen müssen.
Am Tag der praktischen Prüfung merkt ihr Klassenlehrer an, dass sie wohl bereits wüssten, was in diesem Test auf sie zukommt. Mina und Denki sagen daraufhin, dass sie gegen Roboter kämpfen würden. Nedzu taucht dann allerdings auf, lässt ihre Hoffnungen platzen und erklärt, dass sie gegen Lehrkräfte der U.A. kämpfen werden.[7] Denki ist mit Mina in einem Team und sie müssen in ihrer Prüfung gegen Nedzu kämpfen.

Mina, Denki und Nedzu gehen in eine unbewohnte Stadt, in welcher die Tests stattfinden werden. In der Stadt erklärt Nedzu wie der 30-minütige Test ablaufen wird; Denki und Mina müssen ihn entweder gefangen nehmen, oder es schaffen, innerhalb dieser 30 Minuten zu entkommen, um zu gewinnen und den Test zu bestehen. Daraufhin beginnt der Test.[8] Denki und Mina haben einige Schwierigkeiten im Kampf gegen Nedzu, welcher eine Abrissbirne steuert und damit die Fluchtwege blockiert.[9] Die Beiden sind weder in der Lage, Nedzu gefangen zu nehmen, noch zu fliehen - weswegen sie durch den praktischen Test fallen.[10]

Zurück in ihrem Klassenzimmer ist Denki sehr bestürzt darüber, dass er nicht am Schulausflug teilnehmen darf, da er den praktischen Test nicht bestanden hat. Izuku versucht diejenigen, die durchgefallen sind, aufzumuntern, aber wird dadurch Denkis Opfer seiner komischen Tirade. Gleich darauf betritt Shota das Klassenzimmer und informiert die Klasse darüber, dass alle mit auf den Schulausflug dürfen, welcher eine Trainingscamp sein wird, worüber Denki sehr überrascht ist.
Jedoch wird Denki härteres Training zu Teil, da er durchgefallen ist.

Denki besucht später zusammen mit seiner Klasse die Kiyashi Ward Shopping Mall, um alles Nötige für den Ausflug zu besorgen, er kauft sich dafür neue Schuhe.[11]

Das TrainingscampBearbeiten

Am nächsten Tag nach dem Shoppen, wieder in der U.A., informiert Shota seine Klasse darüber, dass der Ort des Camps geändert wurde und der eigentliche Ort erst am Tag der Abreise bekanntgegeben wird.
Das erste Semester endet und die Sommerferien fangen an.

Am Tag der Fahrt zum Camp, nimmt Klasse 1-A einen Bus, welcher sie zu dem bestimmten Ort bringt. Nach einer Stunde machen sie eine kurze Toilettenpause und der Klasse fällt auf, dass die Klasse 1-B nicht anwesend ist.
Plötzlich erscheinen Mandalay, Pixie-bob und Kota; die Frauen stellen sich als das Heldenteam Die Pussycats vor. Mandalay erklärt der Klasse, dass sie das Camp am Fuße eines Berges verbringen werden, welches ein Teil ihres Gebiets ist. Die Schüler haben drei Stunden Zeit den Fuß des Berges zu erreichen; diejenigen, die es nicht schaffen bis 12:30 Uhr mittags anzukommen, bekommen kein Mittagessen.
Schnell begreift die Klasse, dass sie ihren Zielort schon erreicht haben und das Trainingscamp bereits begonnen hat - mit den Pussycats als ihre Aufsichtspersonen. Manche aus der Klasse versuchen abzuhauen, weshalb Pixie-bob ihre Macke einsetzt, um einen Abhang aus Erde zu erschaffen, wodurch die gesamte Klasse in den Wald befördert wird, welcher Der Wald der magischen Bestien genannt wird, und den sie durchqueren müssen, um ihr Ziel zu erreichen.
Plötzlich wird die Klasse von einer Bestie attackiert; Koji versucht es mit seiner Macke zu kontrollieren, was allerdings nicht funktioniert, da die Bestie nur aus Erde besteht. Izuku, Shoto, Tenya und Katsuki greifen das Monster dann an und zerstören es mit Hilfe ihrer Macken.[12]
Nachdem die Bestie beseitigt ist, beginnt Klasse 1-A, den Wald zu durchforsten. Der Weg durch dem Wald zur Unterkunft dauert ungefähr 8 Stunden. Sie erreichen das Camp, erschöpft und ermüdet, allerdings ist es bereits 17:20 Uhr. Pixie-bob gibt daraufhin zu, dass sie schneller waren als sie dachte und sie lobt sie, dass sie ihre Erdmonster sehr schnell durchschaut haben. Die Schüler holen ihr Gepäck ab, bringen es in ihre Zimmer und begeben sich dann in den Speisesaal, zum Abendessen. Nach dem Essen, gehen sie noch in eine heiße Quelle.
Am nächsten Tag um 05:30 Uhr morgens trifft sich die Klasse außerhalb des Trainingscamps. Shota begrüßt seine Klasse und erklärt ihnen, dass sie jetzt ein bestimmtes Training bekommen, um ihre Macken auf ein nächstes Level zu heben, damit die Klasse in der Lage ist, ihre temporären Heldenlizenzen zu erlangen. [13]
Als nächstes sieht man Denki, wie er an etwas wie einem elektrischen Motor angeschlossen ist, was wohl seine Wattleistung erhöhen soll, damit er nicht so schnell einen Kurzschluss bekommt. Nach dem Training muss die Klasse ihr Abendessen selber kochen und während diejenigen, die durchgefallen sind, noch Nachhilfestunden haben, einschließlich Denki, darf der Rest bereits schlafen gehen.

Am nächsten Tag gegen Mittag geht das Macken-Training weiter, sehr zum Leiden von Denki und der anderen Nachhilfeschüler, die immer noch sehr vom Vortag erschöpft sind.
Nochmals müssen sie nach dem Training ihr Essen selbst kochen, wobei Denki anmerkt, dass Katsuki auch sehr begabt beim Schneiden mit einem Messer ist. Nach dem Essen wäre für die Schüler eine Mutprobe geplant, woran die Nachsitzer allerdings nicht teilnehmen dürfen und von Aizawa unter Protest und Beschwerde zu einem Klassenzimmer gebracht werden, damit sie dort pauken. Dort treffen sie Blood King und Neito Monoma, der als Einziger der B-Klasse auch nachsitzen muss.

Als die Liga der Bösen die anderen Schüler während der Mutprobe angreift, bekommen die Nachsitzer zunächst nichts mit. Erst als Mandalay sie mit ihrer Macke kontaktiert, werden sie und auch die Lehrer darüber informiert, woraufhin Shota aufbricht, während die anderen im Klassenzimmer bei Blood King bleiben.

Angriff auf das SchurkenversteckBearbeiten

Prüfung zur HeldenlizenzBearbeiten

Macke und FähigkeitenBearbeiten

Elektisierung (帯電 Taiden?): Denkis Macke erlaubt es ihm seinen Körper mit Elektrizität zu entladen. Übersteigt das seine Wattgrenze, hat sein Gehirn einen Kurzschluss.[14]

  • Wahlfreie Entladung 1.300.000 Volt (無差別放電 130万ボルト Musabetsu Hōden 130Man Boruto?): Denki entlädt eine große Menge Elektrizität und elektrisiert damit jeden in seiner Nähe.
Kraft
 
3/5 C
Tempo
 
3/5 C
Technik
 
4/5 B
Intelligenz
 
1/5 E
Kooperation
 
5/5 A
Denkis Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch


AusrüstungBearbeiten

  • Pointer: Scheibenförmige Projektile, die sich auf Zielen festsetzen. Wenn Denki sich entlädt, wird die Elektrizität zu diesen Projektilen gezogen. Wirkungsbereich ist auf 10 Meter begrenzt.
  • Shooter: Eine Vorrichtung, die er an seinen rechten Unterarm trägt und die Pointer verschießt. Es beinhaltet eine Wählscheibe, wo Denki auswählen kann auf welchen Pointer seine Elektrizität Einfluss nimmt, falls einmal mehr als nur einer in Gebrauch sein sollte.
  • Optisches Visir: Eine Kopfbedeckung das Denki mit Infos über den Aufenthaltsort der Pointer versorgt.


KämpfeBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Eijiro KirishimaBearbeiten

Seit sie in der Klasse hintereinander sitzen, sind sie gute Kumpel geworden und geben oft Kommentare zueinander ab.

Kyoka JiroBearbeiten

Kyouka Denki

Kyoka macht sich über Denki lustig.

Sie sind ein Team während des Kampftrainings und dem Vorfall in den Unheil Studios Japan. Sie können sich normal unterhalten, aber es läuft meistens darauf hinaus, dass sie sich streiten und Kyoka grobe Dinge über ihn sagt, die ihn deprimieren. Außerdem findet Kyoka Denkis hirnlosen Zustand höchst amüsant.

Katsuki BakugoBearbeiten

Denki mochte Katsuki zunächst nicht und fand ihn gruslig, später allerdings sieht er ihn mal abgesehen von dem aggressiven Verhalten als einen Freund und ist der Meinung, dass seine Entschlossenheit ein Held zu werden stärker ist, als bei den meisten. Denki scheint sich in seiner Nähre wohl zu fühlen und neckt Katsuki offen, so wie bei der Busfahrt zum U.S.J., und kam sogar damit durch in Kacchan zu nennen.

Minoru MinetaBearbeiten

Denki und Minoru tricksten die Mädchen aus

Denki und Minoru tricksten die Mädchen aus und haben sie dazu gebracht, Cheerleader-Outfits zu tragen.

Wegen ihrem geteilten Interesse in Mädchen, hängen Denki und Minoru regelmäßig miteinander ab. Sie beide spielten den Mädchen aus Klasse 1-A auch einen Streich während des Sportfestes und brachten sie dazu, Cheerleader-Outfits zu tragen.

Sie redeten aber auch schon über anderen Dinge, wie potenzielle Super Moves, die sie entwickeln könnten.

Mina AshidoBearbeiten

Denki und Mina werden oft zusammen gesehen und sind Freunde. Sie sind irgendwie miteinander verbunden, da sie beide die schlechtesten Schüler in der Klasse sind, was die Noten betrifft. Sie waren außerdem Partner während der Prüfung vor dem Trainingscamp.

TriviaBearbeiten

Protodenki

Denkis Erstdesign

  • Im vorläufigen Status der Serie unterscheidet sich Denkis Design drastisch von seinem jetzigen. Er sah bei Weitem schurkenhafter aus und hatte längeres stacheliges Haar. Außerdem hieß er noch nicht Denki Kaminari, sondern war nur irgendein Elektro-Mackennutzer.
    • Dieses Originaldesign besitzt außerdem einige Ähnlichkeiten mit Present Mic, welcher ebenfalls zu einem komplett anderen Charakter umgeworfen wurde, als er eigentlich zunächst war.
  • Denkis bekannte U.A. Daten sind wie folgt:
  • Denkis Ergebnisse in den Beliebtheitsumfragen:
  • Sein Familienname enthält die Kanji für darüber (?), Klang (?) und wird gelesen wie kaminari (かみなり?), was das Wort Donner (?) ist. Sein Vorname wird hingegen geschrieben und gelesen wie Elektrizität (電気?).
  • Denki mag Hamburger und angesagte Dinge.
  • Laut Kōhei Horikoshi ist Denkis Aufgabe, die Klasse zusammenzuhalten.ei Horikoshi ist Denkis Aufgabe, die Klasse zusammenzuhalten.
    • Er gab außerdem an, dass es ihm Spaß macht Denki zu zeichnen, aber er trotzdem seine Haare noch nicht wirklich hinbekommt.
  • Da Denki in der Stadt Saitama geboren ist und bei seinem Kurzschluss das gleiche Gesicht besitzt, scheint er eine kleine Referenz zu Saitama, den Hauptcharakter von One Punch Man, zu sein.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. My Hero Academia Manga: Kapitel 42, Seite 7
  2. My Hero Academia Manga: Kapitel 44
  3. My Hero Academia Manga: Kapitel 45
  4. My Hero Academia Manga: Kapitel 46
  5. My Hero Academia Manga: Kapitel 58
  6. My Hero Academia Manga: Kapitel 59
  7. My Hero Academia Manga: Kapitel 60
  8. My Hero Academia Manga: Kapitel 61
  9. My Hero Academia Manga: Kapitel 66
  10. My Hero Academia Manga: Kapitel 67
  11. My Hero Academia Manga: Kapitel 68
  12. My Hero Academia Manga: Kapitel 70
  13. My Hero Academia Manga: Kapitel 71
  14. My Hero Academia Manga: Kapitel 16
  15. My Hero Academia Manga: Kapitel 60

SeitennavigationBearbeiten

U.A. Oberschule
Klasse 1-A Schüler Denki KaminariEijiro KirishimaFumikage TokoyamiHanta SeroIzuku MidoriyaKatsuki BakugoKoji KodaKyoka JiroMashirao OjiroMezo ShojiMina AshidoMinoru MinetaMomo YaoyorozuOchako UrarakaRikido SatoShoto TodorokiTenya IidaToru HagakureTsuyu AsuiYuga Aoyama
Klasse 1-B Schüler Hiryu RinIbara ShiozakiItsuka KendoJuzo HonenukiJurota ShishidaKinoko KomoriKojiro BondoKosei TsuburabaManga FukidashiNeito MonomaNirengeki ShoudaPony TsunotoriReiko YanagiSen KaibaraSetsuna TokageShihai KuroiroTetsutetsu TetsutetsuTogaru KamakiriYosetsu AwaseYui Kodai
Supporter-Fakultät Mei Hatsume
Allgemeine Fakultät Hitoshi Shinso
Schüler Jahr 3 Mirio TogataNejire HadoTamaki Amajiki
Kollegium All MightBlood KingZementossEktoplasmaEraserheadHound DogLunch RushMidnightNedzuPower LoaderPresent MicRecovery GirlSnipeNr. 13Gran Torino (in Rente)
Ehemalige Schüler Best JeanistEndeavor
Orte EntwicklungsstudioKlasse 1-AKlasse 1-BGelände BetaGelände GammaGym GammaHeights AllianceLunch Rushs CafeteriaRecovery Girls KrankenstationStadion des SportfestsUnheil Studios Japan
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.