My Hero Academia Wiki
Advertisement
My Hero Academia Wiki

Achtung! Dieser Artikel enthält Spoiler aus dem My Hero Academia Manga. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Verpisst euch! Ihr seid sowieso Müll, da könnt ihr mir wenigstens als Feuerholz dienen!Dabi

Dabi (荼毘 (だび) Dabi?), mit richtigem Namen Toya Todoroki ( (とどろき) (とう) () Todoroki Tōya?), ist ein wichtiger Neben-Antagonist und ein Schurke, der sich nach Stains Festnahme der Liga der Bösen anschloss. Als Teil dieser Organisation war er Mitglied im Aktions-Stoßtrupp. Er und der Rest seines Teams sind die Hauptgegner des Trainingslagers-Handlungsabschnitt. Er dient auch als Antagonist für den Profihelden-Handlungsabschnitt.

Später wurde er einer der neun Leutnants der Front zur Befreiung des Paranormalen, einer Organisation, die sich aus den Überresten der Schurkenliga und der Befreiungsarmee zusammensetzte.

Er ist der Sohn von Rei und Enji Todoroki und somit der Bruder von Shoto, Natsuo und Fuyumi Todoroki.[3]

Aussehen

Dabi ist ein mittelgroßer, blasser junger Mann mit einem schlanken, etwas schlaksigen Körperbau, der Anfang zwanzig sein soll. Er hat kurzes, schwarz gefärbtes Haar, das unordentlich nach oben ragt und über seine schmalen, türkisen Augen hängt. Seine natürliche Haarfarbe ist weiß, die er aber, um seine Identität zu verbergen, färbt.[3] Sein auffälligstes Merkmal ist das faltige, violette Narbengewebe, das einen Großteil seines unteren Gesichts und Halses bis hinter sein Schlüsselbein, unter seinen Augen, Teile seiner Brust und seines Bauches, sowie seine Arme und Beine bedeckt. Diese sind durch mehrere grobe chirurgische Klammern am Rest seiner Haut befestigt, vermutlich um seine noch gesunde Haut davon abzuhalten sich auch zu lösen, da er bewusst seinen Körper zerstört, je mehr er seine Macke benutzt.[4]

Er hat mehrere silberne Helix-Piercings in beiden Ohren und ein dreifaches Piercing am rechten Nasenflügel. Bei seinem ersten Auftritt trägt er eine kurze dunkelblaue Jacke mit einem hohen, zerrissenen Kragen und einer passenden Hose, die über seinen Knöcheln abgeschnitten ist. Dazu trägt er ein Paar dunkle Abendschuhe. Dabi trägt ein schlichtes weißes Hemd mit einem sehr weitem Ausschnitt. Unter dem Hemd trägt er einen grauen Gürtel mit Eyelets in zwei Reihen, an dessen Rückseite eine Ledertasche angebracht ist.

Als Kind hatte Toya ein rundes Gesicht und wildes, rotes Haar, das von seinem Kopf abstand und unregelmäßig auf seine Stirn herabfiel. Durch die Gene seiner Mutter wurden seine Haare allerdings langsam weiß.[5] Auch trug er eine normale Schuluniform. Normalerweise war sein Gesichtsausdruck neutral, wie einige seiner Fotos zeigen.[6] Durch seine Frühgeburt war er kleiner als seine zwei jüngsten Geschwister Fuyumi und Natsuo, nach seinem Wachstumsschub hatte er aber etwa die gleiche Größe.

Als Dabi sich dem Aktions-Stoßtrupp anschließt, wird sein Aussehen angepasst. Er trägt nun aus einen langen dunkelblauen Mantel mit zwei großen Metallmanschetten am Ende jedem Ärmels. Der Mantel hat ein weißes Stichmuster auf seinen Schultern, wobei der Saum zerrissen ist und bis zu seinen Knien reicht. Sein Shirt und sein Gürtel bleiben gleich, aber er ersetzt seine Schuhe durch schwarze Stiefel.

Ungefähr zur Zeit der Bildung der Front zur Befreiung des Paranormalen erwirbt Dabi ein neues Kostüm, um seinen Status als einer der neun Leutnants der Organisation zu vervollständigen. Dabi trägt nun einen langen dunkelblauen Mantel mit den gleichen, aber in der Mehrzahl gestiegenen, weißen Nähten und den selben Metallmanschetten wie vorher. Die Nähte auf seinem Mantel erstrecken sich nun nicht mehr nur auf seinen Schulterpolstern, sondern auch auf den oberen Teilen seiner Hose. Sein weißes Shirt wird ersetzt, durch eine enge, kurze und weiße Weste ohne Knöpfe unter der er nichts trägt. Das einzige, was er behält, sind sein grauer Gürtel und die schwarzen Stiefel. Dieses Kostüm wurde speziell für ihn von der Firma Detnerat angefertigt und ist feuerfest.[7]

Nach der Front zur Befreiung des Paranormalen sind Dabis Narben auf seinem Körper deutlich größer als zuvor, durch das Überbeanspruchen siner Spezialität.[5]

Galerie

Persönlichkeit

Als Kind war Toya sehr energiegeladen und laut, und hatte nur den Wunsch, so viel wie er nur konnte von seinem Vater zu lernen. Sein Vater, Enji, machte ihm immer klar dass er es sein wird, der All Might übertreffen wurde, und dadurch angestachelt war Toya entschlossen, diesen Traum zu leben, die nächste Nummer 1 zu werden. Diese Motivation, All Might zu übertreffen, wurde so groß, dass Enji obwohl er ihm riet, sich auf andere Ziele in seinem Leben zu konzentrieren und diesen Traum aufzugeben, Toya sich stur weiter auf diese Ziel versteifte, weiter trainierte, und sich selbst dabei sogar verbrannte. Nachdem Enji ihn fallen gelassen hatte, widmete dieser sich Toyas jüngstem Bruder Shoto. Das führte Toyas Aussagen nach dazu, dass er eine existenzielle Kriese durchmachen musste, und jede Nacht in Tränen ausbrach vor lauter Frustration. Der anhaltende Stress und das anhaltende Leid führten schließlich zum Verlust seiner Zurechnungsfähigkeit, und nachdem er seinen eigenen Tod vorgetäuscht hatte, wurde er zu einem rücksichtslos mordenden Kriminellen der davon besessen wurde, den Ruf seines Vaters zu zerstören.

Dabis abscheuliche Veranlagung

Dabi ist ein stoischer, zurückhaltender, selbstbewusster und selbstfokussierter Mensch, der selten Emotionen zeigt. Obwohl er eher grob und gewalttätig ist, ist er ein sehr intelligenter Schurke und beobachtet aus der Ferne. Er zog sich zurück, als Mirko sich in einem Kampf einmischte und diente als Kontaktperson, mit ständigem Misstrauen, für Hawks, der der Liga als Spitzel beitritt.[8] Insgesamt ist Dabi ein sehr mysteriöser Mensch, der niemandem vertraut und es vorzieht, Dinge alleine und auf seine Weise zu regeln. Er erweckt auch den Eindruck, mehr über bestimmte Personen zu wissen, als er vorgibt. In vielen seiner Taten ist Dabi kalt und gefühlslos. Beispielsweise bezeichnet er Hawks Leben als "ein weiteres Ding, das mich nicht interessiert", kurz bevor er im Begriff war diesen umzubringen.[9]

Trotz seines üblichen ausdruckslosen Verhaltens findet Dabi Freude daran, sich als Bösewicht zu etablieren, der gegen die kämpft, die er für falsche Helden hält. Diese Ideologie hat er von Stain übernommen. Er versucht Stains Mission und Wunsch zu erfüllen, die übermenschliche Gesellschaft zu zerstören und teilt seine Überzeugung, dass eine Person mit der notwendigen Überzeugung dies tun kann.[10] Dabi selbst bezeichnet sich immer wieder als "die Wiedergeburt Stains Wille".

Dabi ist aufgebracht nach dem Mord an Twice durch Hawks

Dabi macht es Spaß Helden, Schüler und Profi-Helden gleichermaßen zu verspotten. Er genießt sadistisch den Schmerz, denen er anderen zufügt, einschließlich derer, die er tötet, sehr.[11] Er hat keine Angst vor der Zerstörung von Absicherungen und hält sich selten zurück, auch wenn dies seine Verbündeten gefährdet. Dabi ist ein talentierter Manipulateur und benutzt die natürliche Tendenz der Helden, andere zu retten oft gegen sie. In seinem Kampf gegen Hawks nahm er keine Rücksicht auf den bewusstlosen Twice, während er Hawks mit seinem Flammen attackierte, da er wusste, dass Hawks Twice retten würde.[12] Mit psychologischen Tricks und Versuchen sein Gegenüber durcheinander zu bringen, sorgt er in Kämpfen für Selbstzweifel bei schwachen Gegnern und verschafft sich gleichzeitig Zeit, um sich von den Folgen seiner Macke an seinem Körper zu erholen. Dies tat er beispielsweise als Tsukoyomi Hawks vor seinen Attacken rettete, indem er ihm von Hawks Mord an Twice erzählt, um ihn aus der Ruhe zu bringen und anschließend anzugreifen.[13]

Dabi ist gegenüber den meisten Menschen intolerant und redet oft über sie abwertend. Er beleidigte Tomura Shigaraki unmittelbar nach seinem Treffen und tut mit seinen Verbündeten und Feinden ständig dasselbe. Während die Mitglieder der Liga mit der Zeit enger zusammenwuchsen, ist Dabi größtenteils von ihnen distanziert geblieben. Er hat zugegeben, dass er sich nicht für Tomura oder den Rest der Liga interessiert und dass der Wert, den er ihnen beimisst, hauptsächlich auf ihrer Fähigkeit beruht, seine Ambitionen in die Realität umzusetzen. Diese egoistische Denkweise macht Dabi zu einem extremen Soziopathen.

Dabis wahre Veranlagung hinter seinem ruhigem Persona

Er beherrscht sich meistens bei anderen Schurken, wird dafür aber unhöflich, wenn er mit Helden spricht, und völlig verrückt, wenn er Endeavor und seiner Familie begegnet oder er verärgert ist.

Dabi scheint aber Reue empfinden zu können. Er konnte zwar problemlos den Profihelden Snatch töten, konnte dessen Worte allerdings nicht vergessen, was andeutet, dass Dabi Sympathien für diejenigen empfindet, die ihre Familie durch Schurken verloren haben und auch für die Nahestehenden derer, die Dabi getötet hat. Das schließt aber nicht seine eigene Familie mit ein, da Dabi schon oft daran gedacht hat, sie aus Rache zu töten.

Er ist sich seiner Verrücktheit bewusst und würde auch Selbstmord begehen, wenn es seinen Vater töten oder noch weiter verletzen würde, was sich beweist, als er versucht, sich und Shoto im Front zur Befreiung der Paranormalen-Handlungsabschnitt töten.[14]

Laut Hawks ist Dabis Schwäche, dass er ein Schwätzer ist. Hätte Dabi während seines Kampfes gegen Hawks ihn nicht so viel verspottet, hätte er ihn umgebracht. Stattdessen verbringt Dabi die Zeit damit Hawks leiden zu sehen und tritt immer wieder auf den bereits kampfunfähigen Hawks, der versucht sich mit Fragen zu retten, um Zeit zu schunden, ein. Hawks ist die erste Person, die von Dabis wahrer Identität erfährt, doch Dabi hatte nicht die Absicht den Helden mit dieser Information am Leben zu lassen. Allein durch das Eingreifen von Tsukoyomi, kam Hawks mit dem Leben davon, der jedoch bewusstlos wurde, bevor er jemandem von Dabis Geheimnis berichten konnte.[13]

Nachdem Dabi seine Identität der Öffentlichkeit enthüllt, und er kurz darauf versucht seinen jüngeren Bruder Shoto vor den Augen seines Vaters umzubringen, erzählt Dabi ihm, dass er seine ganze Familie umbringen würde, nur um Endeavor leiden zu sehen. Shoto konfrontiert seinen älteren Bruder mit dem Angriff auf seinen Bruder Natsuo, den Dabi vorher angeordert hatte, und dieser erwidert, dass er jegliches Gefühl für die Dinge und Menschen um sich verloren hätte und Natsuos Tod kein Verlust für ihn wäre, da er bedeuten würde, dass Endeavor Leid empfindet. Schnell wird einem klar, dass Dabi ganz allein angetrieben von Rache gegen Endeavor handelt.[3] Dabi zerstört seinen eigenen Körper, um seine Macke benutzen zu können, nur um seinen Vater zu erniedrigen und schert sich nicht um die vielen unschuldigen Leben die zwischen ihn und den Wunsch seinen Vater zu ruinieren kommen.[15]

Während Shoto und Endeavor traumatisiert und schockiert zu ihm hinaufstarren, nachdem er offenbart Toya zu sein, tanzt er lachend herum und erzählt, wie genervt er davon ist, dass Endeavor nicht endlich stirbt, obwohl er es schon längst getan haben sollte.[3]

Durch Dabis Enthüllung im Live-Fernsehen sank Endeavors bereits kontroverse Unterstützung enorm. Auch Hawks, von dessen Mord an Twice Dabi Aufnahmen im Fernsehen zeigte, Unterstützung der Öffentlichkeit sank als Folge.[2]

Vergangenheit

Toya Todoroki als Kind

Laut eigener Angaben ist Dabi Toya Todoroki, der älteste, totgeglaubte Sohn Endeavors. Dabi benutzt seine Identität zum Sturz der Karriere seines Vaters als Nummer Eins Held und droht immer wieder diesen und dessen Sohn, seinen Bruder Shoto, umzubringen. Bisher hielt ihn seine Familie für verstorben, da er laut Endeavor während eines Unfalls beim Training auf dem Sekoto Berg in Flammen über 2000°C, die sogar Knochen zu Staub verwandeln, umkam. Eine Leiche wurde nie gefunden, jedoch die Überreste eines unteren Kieferknochens, die Endeavor für die Überreste seines Sohnes hielt.[16] Warum Dabi, selbst nach seinem Überleben, nicht zu seiner Familie zurückkehrte, ist unklar. Jedoch gibt Dabi stark den Eindruck allein aus Rachegefühlen, sich geweigert zu haben, zu seinem Vater zurückzukehren.

Toya pflegte ein gutes Verhältnis zu seinen beiden jüngeren Geschwistern Natsuo und Fuyumi. Nachdem Endeavor ihn und seine Geschwister als "Versagen" ansah, verbietet er Shoto mit diesem zu sprechen, weshalb er keine enge Beziehung mit seinem jüngsten Bruder pflegte.

Außerdem besaß Toya in jungem Alter eine rote Haarfarbe, wie die seines Vaters, die jedoch später zu weiß wurde, kurz bevor er sich das erste Mal an seiner Macke verletzte.[2]

Handlung

Heldentöter Stain

Dabi sieht sich eine Nachrichtensendung über die Gefangennahme des Heldenkillers an. Inspiriert von Stains Ideologie beschließt Dabi sich der Organisation anzuschließen, von der allgemein angenommen wird, dass Stain dort Mitglied war: der Liga der Bösen.[17]

Die Semesterabschlussprüfungen

Giran bringt Dabi und Himiko Toga in das Versteck der Liga der Bösen. Dabi kommentiert, dass der Anführer der Gruppe, Tomura Shigaraki, grob aussieht.[18] Tomura ist mit den Rekruten nicht zufrieden und bittet Kurogiri sie sofort zu entfernen. Kurogiri weigert sich und Giran stellt Dabi als Verbrecher vor, der keine auffälligen Verbrechen begangen hat, sondern Stains Ideologie folgt. Dabi sagt, er sei sich über die Motivationen der Liga nicht sicher und fragt, ob sie wirklich ein verrücktes Mädchen wie Himiko beitreten lassen würden.

Kurogiri stoppt den Kampf

Tomura bemerkt, dass sie sich vorgestellt hat und fragt Dabi nach seinem Namen, aber er sagt, dass er ihn erst zu einem späteren Zeitpunkt preisgeben wird. Er ergänzt, dass er den Willen des Heldentöters Stain erfüllen wird. Tomura ist irritiert über Dabis und Himikos Kommentare über Stain, was ihn genug verärgert, um die beiden anzugreifen. Dabi und Himiko bereiten sich darauf vor, sich zu verteidigen, aber Kurogiri greift ein und benutzt seine Macke, um zu verhindern, dass sie sich gegenseitig angreifen. Dabi sagt weiter, er werde den Willen des Heldenkillers Wirklichkeit werden lassen. Tomura ist wild irritiert über Dabis und Himikos Kommentare zu Stain. Dies ärgert ihn so sehr, dass er sie angreifen will. Dabi und Himiko bereiten sich darauf vor, sich zu verteidigen, aber Kurogiri greift ein und benutzt seine Macke, um zu verhindern, dass es zum Schlagabtausch kommt. Tomura stürmt davon und Dabi beschwert sich über seine Verhalten. Kurogiri bittet Giran und seine Rekruten auf eine richtige Antwort zu einem späteren Zeitpunkt zu warten.[19]

Macke und Fähigkeiten

Dabi entfesselt seine blauen Flammen

Allgemeine Fähigkeiten: Dabi ist ein hochqualifizierter Bösewicht, der eines der stärksten Mitglieder des Aktion-Stoßtrupps ist. Dank seiner Stärke und seines Einfallsreichtums, kann er es mit einer Vielzahl von Profihelden aufnehmen. Von Twice erstelle Klone waren deutlich schwächer als ihr Original, aber sie reichten dennoch aus, um sowohl Blood King und Eraserhead während der Waldinvasion aufzuhalten.

Dabi war auch in der Lage die Eskorte von Bakugo zurückzuschlagen und konnte Katsuki Bakugo sogar mit einer Hand zurückhalten. Mit der Unterstützung von Mr. Compress war Dabi in der Land den Sandhelden Snatch in ihrem Kampf auf der Autobahn zu überwältigen und zu töten.

Nachdem Endeavor und Hawks den High-End-Nomu Hood besiegt hatten, erschien Dabi auf demselben Schlachtfeld, um sich den beiden besten Helden bei der Gunga Mountain Villa zu stellen. Dabei äußerte dort seine Vermutung, dass der Wing Hero der P.L.F Verräter sein könnte, wesshalb er Hawk durchgehend misstrauisch gegenüber gewesen ist, während sie einander kennenlernten. Um Twices Flucht sicherzustellen, wohlwissend dass er nicht mit Hawks Geschwindigkeit mithalten kann, brachte er Hawk dadurch ins Straucheln, dass er dessen zivilen Namen, Keiko Takami, veröffentlicht hat. Dabi erklärte ihm kurz darauf, dass er diese Information und weitere Hintergrundinformationen über Hawk und die Liga der Schurken erhielt, aber nichts bekannt war, außer von Tomura und Hawks. Dabi wollte das Paar angreifen und angesichts des geschwächten Zustands der Helden wäre es möglich, dass Dabi Endeavour und Hawks besiegt hätte, wenn nicht Mirko eingetroffen wäre, weshalb sich Dabi mit der Fähigkeit eines Verbündeten zurückzog. Dabi war auch in der Lage Hawks während des Front zur Befreiung des Paranormalen mit brutaler Gewalt und Feuerkraft zu überwältigen.[12]

Erhöhte Ausdauer: Trotz seines geschundenen Körpers und seiner Macken-Nachteile ist Dabi recht effektiv in ausdauernden Kämpfen, in denen schwere Verletzungen vorkommen. Besonders wenn seine eigenen Flammen anfangen, seinen Körper durch Überstrapazierung aufzuzehren, kämpft Dabei weiter und nutzt weiter seine Macke, während er ignoriert, dass er möglicherweise verbrennen könnte.

Begabter Intellekt: Dabi hat sich als ziemlich klug und strategisch erweisen. Er war derjenige, der vorschlug, Doppelgänger von sich zu schicken, die die Profihelden ablenken, während er die Schüler im Wald gefangen hält. Dies scherte ihm nur drei Verluste ein, nachdem er Katuski gefangen hat. Dabi ist sehr aufmerksam in Bezug auf alles um ihn herum. Er ist besonders gut darin die Absichten anderer oder die Schwächen von Macken zu erkennen. Er identifizierte leicht Tomuras Persönlichkeitsinstabilität, durchschaute mühelos Shotas stoische Natur mit nur einem Blick und erkannte schnell die Grenzen von Snachts Macke und nutzte diese aus.

Macke

Dabi benutzt "Flashfire Fist"

Einäscherung : Dabis Macke ermöglicht es ihm große Mengen an blauen Flammen mit einer Feuerkraft und Hitze stärker und höher als die von Endeavor zu erzeugen, und je nach seiner aktuellen Gefühlslage, ist sein Feuer sogar noch stärker als die Hellfire-Fähigkeit seines Vaters. Dabis Körper hat jedoch eine geringe Toleranz für die Verwendung seiner Flammen, da er die körperlichen Eigenschaften seiner Mutter, die eine Eis- und keine Feuer-Macke besitzt, erbte.[20] Dabis Körper, vor allem seine Haut, trägt dauerhafte Schäden davon, wenn er seine Macke über einen längeren Zeitraum verwendet.[21] Die Schäden versucht Dabi mithilfe von Klammern zu minimieren, die seine noch gesunde Haut davon abhalten, auch abzufallen.

Offensiv kann Dabi Feuerbälle abschießen, Flammenwerfer-ähnliche Angriffe erzeugen und Feuerstöße auslösen. Defensiv kann Dabi Angriffe abbrennen und sogar genug Flammen erzeugen, um massive Feuerwände zu bilden, die seine Ziele umringen. Er ist in der Lage eine ganze Gruppe von Bösewichten in nur wenigen Sekunden zu verbrennen. Dabi besitzt durch das Training, dass er als Kind unter Endeavor absolvierte, einige von seinen Techniken, wie zum Beispiel "Flashfire Fist".

Statistiken

Kraft
 
4/5 B
Tempo
 
3/5 C
Technik
 
3/5 C
Intelligenz
 
3/5 C
Kooperation
 
4/5 B
Dabis Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

Kraft
 
4/6 B
Tempo
 
3/6 C
Technik
 
2/6 D-
Intelligenz
 
3/6 C
Mysteriosität
 
5/6 A
Dabis Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

Kämpfe und Ereignisse

  • Das Trainingscamp
  • Aktions Stoßtrupp-Invasion
    • Eraser Head & Vlad King vs. Dabis Klone
    • Bakugo-Eskort-Truppe vs. Aktions Stoßtrupp
  • Angriff auf das Schurkenversteck
  • Kamino-Vorfall
    • Schurkenversteck-Überfall-Team vs. Liga der Bösen
    • Katsuki Bakugo vs. Liga der Bösen
  • Acht-Silas-Gesellschaft
  • Acht-Silas-Gesellschaft-Angriff
    • Liga der Bösen vs. Snatch
  • Profihelden-Handlungsabschnitt
      • Endeavor & Hawks vs. High-End
  • Meta Liberation Army
  • League of Villains vs. Gigantomachia
  • Wiederbelebungsfeier
    • Dabi vs. Geten
    • Twices Klone vs. Re-Destro

Trivia

Dabi's Silhouette im Opening

  • Im dritten Opening von My Hero Academia, "Sora ni Utaeba" von Amazarashi, wurde Dabi als Silhouette gezeigt, die seine zukünftige Erscheinung vorwegnahm.
  • Dabi bedeutet "Einäscherung".
  • Dabi ist Linkshänder.
  • Dabi wird durch unruhiges Fahren schnell schlecht
  • Dabi ist ein A-Rang Bösewicht.
  • Dabi mag keinen Fisch.
  • Dabi kann nicht weinen

Einzelnachweise

  1. 302
  2. 2,0 2,1 2,2 My Hero Academia Manga: Kapitel 291
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 My Hero Academia Manga: Kapitel 290
  4. My Hero Academia Manga: Kapitel 230
  5. 5,0 5,1 301
  6. My Hero Academia Manga: Kapitel 249
  7. My Hero Academia Manga: Kapitel 240
  8. My Hero Academia Manga: Kapitel 191
  9. My Hero Academia Manga: Kapitel 267
  10. My Hero Academia Manga: Kapitel 72, Seite(n) 16-18
  11. My Hero Academia Manga: Kapitel 160
  12. 12,0 12,1 My Hero Academia Manga: Kapitel 266
  13. 13,0 13,1 My Hero Academia Manga: Kapitel 271
  14. My Hero Academia Manga: Kapitel 293
  15. My Hero Academia Manga: Kapitel 298
  16. My Hero Academia Manga: Kapitel 289
  17. My Hero Academia Manga: Kapitel 57
  18. My Hero Academia Manga: Kapitel 67
  19. My Hero Academia Manga: Kapitel 68
  20. My Hero Academia Manga: Kapitel 202
  21. My Hero Academia Manga: Kapitel 230, Seite(n) 13
Advertisement