""Dies wird nur ein Signalfeuer sein. Wir füllen diese Helden mit Löchern ... und setzen sie an ihre Stelle. Alles für eine bessere Zukunft.""

Dabi zum Aktions-Stoßtrupp in „Kota“

Dabi (荼毘 (だび) Dabi?) ist ein wichtiger Neben-Antagonist in der Serie und ist ein Böseswicht, der sich der Liga der Bösen angeschlossen hat. Als Teil dieser Organisation war er Mitglied im Aktions-Stoßtrupp. Er und der Rest seines Teams sind die Hauptgegner des Trainingslagers-Handlungsabschnitt. Er dient auch als Antagonist für den Profihelden-Handlungsabschnitt.

Später wurde er einer der neun Leutnants der Paranormal Liberation Front, einer Organisation, die sich aus den Überresten der Liga und der Meta Liberation Army zusammensetzte.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabi ist ein ziemlich großer, blasser junger Mann mit einem schlanken, etwas schlaksigen Körperbau, der Anfang zwanzig sein soll. Er hat langes, schwarzes Haar, das nach oben gestylt ist und über seinen Augen hängt. Er hat türkise Augen. Seine auffälligstes Merkmal ist jedoch die faltige, violette Haut, die einen Großteil seines unteren Gesichts und Halses bis hinter sein Schlüsselbein, unter seinen Augen sowie seine Arme und Beine bedeckt. Diese scheinen durch mehrere grobe chirurgische Klammern am Rest seiner Haut befestigt zu sein, so dass es unmöglich ist zu sagen, ob diese Narben selbst zugefügt wurden oder nicht.

Er hat mehrere silberne Piercings in beiden Ohren und ein dreifaches Nasenlochpiercing auf der rechten Seite seiner Nase. Bei seinem ersten Auftritt trägt er eine dunkelblaue Jacke mit einem hohen, zerrissenen Kragen und einer passenden Hose, die über seinen Knöcheln abgeschnitten ist. Außerdem trägt er ein Paar dunkle Abendschuhe an den Füßen. Er hat auch ein schlichtes hellgraues Hemd mit U-Ausschnitt an. Unter dem Hemd trägt er einen grauen Gürtel mit einem kreisförmigen Muster, an dessen Rückseite eine Ledertasche angebracht ist.

Als er sich dem Aktions-Stoßtrupp anschließt, wird sein Aussehen angepasst Er trägt nun aus einen größeren dunkelblauen Mantel mit zwei großen Metallmanschetten am Ende jedes Ärmels. Das Hemd hat weißes Stichmuster auf jeder seiner Schultern, wobei der Saum zerrissen ist und reichte bis zu den Knien. Sein Hemd und sein Gürtel bleiben gleich, aber er ersetzt seine Hose durch eine größere Hose mit dunklerer Farbe und seine Schuhe durch schwarze Stiefel.

Ungefähr zur Zeit der Bildung der Paranormal Liberation Front erwirbt Dabi ein neues Outfit, um seinen Status als einer der neun Leutnants der Organisation zu vervollständigen. Dabi trägt einen dunkelblauen langen Mantel mit den gleichen weißen Manschetten wie sein vorheriger. Außerdem trägt er ein weißes Hemd mit V-Ausschnitt und weißen Umrissen. Seine Stiche erstrecken sich nicht nur auf seine Schulterpolster, sondern auch auf die Kniescheiben seiner Hose. Das einzige, was er behält, sind sein silberner Gürtel, die schwarzen Stiefel und seine dunkle Hose. Er hat auch drei Knöpfe auf beiden Seiten seines Mantels.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabis abscheuliche Veranlagung

Dabi ist ein stoischer, zurückhaltender, selbstbewusster und fokussierter Mensch, der selten Emotionen zeigt. Obwohl er eher grob und gewalttätig ist, ist er eigentlich sehr intelligent und zurückhaltend. Er zog sich zurück, als Mirko Endeavour helfen kam und er sorgte dafür, dass er Hawks nicht allzu viele Informationen über High-End erzählte, da die Beziehung zu ihm noch jung war.[1] Insgesamt ist Dabi ein sehr rätselhafter Mensch, der niemandem vertraut und es vorzieht, Dinge alleine und auf seine eigene Weise zu tun. Er erweckt auch den Eindruck, mehr über bestimmte Personen zu wissen, als er verrät.

Trotz seines üblichen ausdruckslosen Verhaltens findet Dabi Freude daran, sich als Bösewicht zu etablieren, der gegen die kämpft, die er für falsche Helden hält. Diese Ideologie hat er von Stain übernommen. Er versucht Stains Mission und Wunsch zu erfüllen, die übermenschliche Gesellschaft zu zerstören und teilt seine Überzeugung, dass eine Person mit der notwendigen Überzeugung dies tun kann.[2]

Dabi ärgert sich über den Tod eines Verbündeten

Dabi macht es Spaß Helden, Schüler und Profi-Helden gleichermaßen zu verspotten. Außerdem genießt er Schmerz, den er anderen zufügt, einschließlich derer, die er tötet, sehr.[3] Er ist im Kampf sehr pragmatisch und weiß ziemlich genau, wie Helden funktionieren. Er nutzt oft ihre natürliche Tendenz aus, andere zu retten. Er hat keine Angst vor der Zerstörung von Absicherungen und hält sich selten zurück, auch wenn dies seine Verbündeten gefährdet.

Dabi ist gegenüber den meisten Menschen intolerant und redet oft über sie abwertend. Er beleidigte Tomura Shigaraki unmittelbar nach seinem Treffen und tut mit seinen Verbündeten und Feinden ständig dasselbe. Während die Mitglieder der Liga mit der Zeit enger zusammenwuchsen, ist Dabi größtenteils von ihnen distanziert geblieben. Er hat zugegeben, dass er sich nicht für Tomura oder den Rest der Liga interessiert und dass der Wert, den er ihnen beimisst, hauptsächlich auf ihrer Fähigkeit beruht, seine Ambitionen in die Realität umzusetzen. Diese egoistische Denkweise macht Dabi zu einem extremen Soziopathen.

Dabi scheint jedoch zumindest in der Lage zu sein, Reue zu empfinden. Obwohl er kein Problem damit hatte, den Profihelden Snatch zu töten, scheinen dessen Worte bei ihm Anklang gefunden zu haben, was bedeutet, dass Dabi Sympathie für diejenigen hat, die aufgrund von Bösewichten ihre Familie verloren haben.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heldentöter Stain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabi sieht sich eine Nachrichtensendung über die Gefangennahme des Heldenkillers an. Inspiriert von Stains Ideologie beschließt Dabi sich der Organisation anzuschließen, von der allgemein angenommen wird, dass Stain dort Mitglied war: der Liga der Bösen.[4]

Die Semesterabschlussprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giran bringt Dabi und Himiko Toga in das Versteck der Liga der Bösen. Dabi kommentiert, dass der Anführer der Gruppe, Tomura Shigaraki, grob aussieht.[5] Tomura ist mit den Rekruten nicht zufrieden und bittet Kurogiri sie sofort zu entfernen. Kurogiri weigert sich und Giran stellt Dabi als Verbrecher vor, der keine auffälligen Verbrechen begangen hat, sondern Stains Ideologie folgt. Dabi sagt, er sei sich über die Motivationen der Liga nicht sicher und fragt, ob sie wirklich ein verrücktes Mädchen wie Himiko beitreten lassen würden.

Kurogiri stoppt den Kampf

Tomura bemerkt, dass sie sich vorgestellt hat und fragt Dabi nach seinem Namen, aber er sagt, dass er ihn erst zu einem späteren Zeitpunkt preisgeben wird. Er ergänzt, dass er den Willen des Heldentöters Stain erfüllen wird. Tomura ist irritiert über Dabis und Himikos Kommentare über Stain, was ihn genug verärgert, um die beiden anzugreifen. Dabi und Himiko bereiten sich darauf vor, sich zu verteidigen, aber Kurogiri greift ein und benutzt seine Macke, um zu verhindern, dass sie sich gegenseitig angreifen. Dabi sagt weiter, er werde den Willen des Heldenkillers Wirklichkeit werden lassen. Tomura ist wild irritiert über Dabis und Himikos Kommentare zu Stain. Dies ärgert ihn so sehr, dass er sie angreifen will. Dabi und Himiko bereiten sich darauf vor, sich zu verteidigen, aber Kurogiri greift ein und benutzt seine Macke, um zu verhindern, dass es zum Schlagabtausch kommt. Tomura stürmt davon und Dabi beschwert sich über seine Verhalten. Kurogiri bittet Giran und seine Rekruten auf eine richtige Antwort zu einem späteren Zeitpunkt zu warten.[6]

Macke und Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeine Fähigkeiten: Dabi ist ein hochqualifizierter Bösewicht, der eines der stärksten Mitglieder des Aktion-Stoßtrupps ist. Dank seiner Stärke und seines Einfallsreichtums, kann er es mit einer Vielzahl von Profihelden aufnehmen. Von Twice erstelle Klone waren deutlich schwächer als ihr Original, aber sie reichten dennoch aus, um sowohl Blood King und Eraserhead während der Waldinvasion aufzuhalten.

Dabi war auch in der Lage die Eskorte von Bakugo zurückzuschlagen und konnte Katsuki Bakugo sogar mit einer Hand zurückhalten. Mit der Unterstützung von Mr. Compress war Dabi in der Land den Sandhelden Snatch in ihrem Kampf auf der Autobahn zu überwältigen und zu töten.

Nachdem Endeavour und Hawks den High-End-Nomu Hood besiegt hatten, erschien Dabi auf demselben Schlachtfeld, um sich den beiden besten Helden zu stellen. Dabi wollte das Paar angreifen und angesichts des geschwächten Zustands der Helden wäre es möglich, dass Dabi Endeavour und Hawks besiegt hätte, wenn nicht Mirko eingetroffen wäre, weshalb sich Dabi mit der Fähigkeit eines Verbündeten zurückzog. Dabi war auch in der Lage Hawks während des Paranormal Liberation-Angriffs mit brutaler Gewalt und Feuerkraft zu überwältigen.

Begabter Intellekt: Dabi hat sich als ziemlich klug und strategisch erweisen. Er war derjenige, der vorschlug, Doppelgänger von sich zu schicken, die die Profihelden ablenken, während er die Schüler im Wald gefangen hält. Dies scherte ihm nur drei Verluste ein, nachdem er Katuski gefangen hat. Dabi ist sehr aufmerksam in Bezug auf alles um ihn herum. Er ist besonders gut darin die Absichten anderer oder die Schwächen von Macken zu erkennen. Er identifizierte leicht Tomuras Persönlichkeitsinstabilität, durchschaute mühelos Shotas stoische Natur mit nur einem Blick und erkannte schnell die Grenzen von Snachts Macke und nutzte diese aus.

Macke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dabi entfesselt seine blauen Flammen

Verbrennung: Dabis Macke ermöglicht es ihm große Mengen hochzerstörerischer blauer, heißer Flammen zu erzeugen. Dabis Körper hat jedoch eine geringe Toleranz für seine eigenen Flammen und verbrennt sich, wenn er sie für längere Zeit benutzt.[7]

Offensiv kann Dabi Feuerbälle abschießen, Flammenwerfer-ähnliche Angriffe erzeugen und Feuerstöße auslösen. Defensiv kann Dabi Angriffe abbrennen und sogar genug Flammen erzeugen, um massive Feuerwände zu bilden, die seine Ziele umgeben. Er ist in der Lage eine ganze Gruppe von Bösewichten in nur wenigen Sekunden zu verbrennen.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kraft
 
4/5 B
Tempo
 
3/5 C
Technik
 
3/5 C
Intelligenz
 
3/5 C
Kooperation
 
4/5 B
Dabis Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

Kraft
 
4/6 B
Tempo
 
3/6 C
Technik
 
2/6 D-
Intelligenz
 
3/6 C
Mysteriosität
 
5/6 A
Dabis Statistiken basierend auf dem offiziellen Charakterbuch

Kämpfe und Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Eröffnungszeremonie 3 von My Hero Academia, "Sora ni Utaeba" von Amazarashi, wurde Dabi als Silhouette gezeigt, die seine zukünftige Erscheinung vorwegnahm.
  • Dabi bedeutet "Einäscherung".
  • Dabi ist Linkshänder.
  • Dabi kann leicht autosick werden, sagte er zu Spinner, als dieser nicht richtig fuhr.
  • Dabi ist ein A-Rank Bösewicht.
  • Dabi mag keinen Fisch, dies sagte er Spinner, als er Dabi fragte ob er seinen noch essen will.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.